Partizipationsprojekt für die Berner Schützenmatte

Am Wochenende startet auf der Berner Schützenmatte das Partizipationsprojekt «Neustadtlab». Kritiker monieren, die Vorschläge der Bürger seien von der Stadt zu wenig beachtet worden.


In drei Tagen verschwindet der Parkplatz auf der Berner Schützenmatte und das zweimonatige Partizipationsprojekt «Neustadtlab», das die zukünftige Nutzung des Platzes weiterdenken soll, startet. Doch bevor das Projekt überhaupt beginnt, werden bereits Misstöne laut, schreibt der «Bund». Dabei geht es um Kommerz, fehlende Rücksicht auf die Wünsche der Bürger und einen Rechenfehler der Stadt.

Weitere Meldungen:


– Die Fotografin Corina Flühmann zeigt, wie sich die Zürcher Weststrasse von der Verkehrsader zur Quartierstrasse gewandelt hat. Der «Tages-Anzeiger» zeigt die Bilder.

– Die «Design Parade» der Villa Noailles im südfranzösischen Hyères ermuntert Nachwuchsgestalter zum Experimentieren, schreibt die «NZZ».

– Das Zürcher Quartier Stettbach hat trotz der rasanten Entwicklung an der gleichnamigen S-Bahn-Haltestelle seinen ländlichen Charakter behalten, meint die «NZZ».

– Die Stadt Zürich hat ihren Masterplan ‹Züri-WC› für die nächsten 15 Jahre aktualisiert und will der Stadtrat rund 32 Millionen investieren. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen