Der «Tour Triangle» von Herzog & de Meuron Fotos: herzogdemeuron.com

Paris will keinen Turm von Herzog & de Meuron

Der Pariser Gemeinderat hat das Bauprojekt «Tour Triangle» der Basler Architekten Herzog & de Meuron verworfen.

Der Pariser Gemeinderat hat das Bauprojekt «Tour Triangle» der Basler Architekten Herzog & de Meuron verworfen. «Gestern sollte der Gemeinderat der französischen Hauptstadt grünes Licht geben», berichtet die «Südostschweiz». «Doch die Abstimmung endete im Chaos.» Einzelne bürgerliche Abgeordnete hätten bei der geheimen Abstimmung ihre Wahlzettel demonstrativ vorgezeigt. Die Gegner des Vorhabens gewannen knapp, das Resultat werde jedoch juristisch angefochten. HdM arbeiten seit 2008 an der 180 Meter hohen «Büropyramide», die 500 Millionen Euro kosten und Platz für 5000 Angestellte bieten soll. Kritisiert werde vor allem, dass das Gebäude nur noch Büros und nicht mehr wie ursprünglich geplant auch ein Kongresszentrum enthalte, schreibt die «Südostschweiz»: «Ausserdem stehe die Tour Triangle so einsam und isoliert in der Landschaft wie die Tour Montparnasse (209 Meter), die bei der Bevölkerung sehr unbeliebt ist.»

Weitere Meldungen:


– Einfamilienhäuser gelten als Symbol für die Zersiedelung der Schweiz. Im Kanton Zürich hat sich ihre Zahl seit den 1980er Jahren fast verdoppelt. Die «NZZ» berichtet.

– Die Raumplanungskommission des Nationalrats will Verfassungsrechtler zur Umsetzung der Zweitwohnungsinitiative befragen. Die Kommission wird wohl hören, dass sie die Vorlage revidieren sollte, schreibt die «NZZ».

– 2020 geht der Ofen aus in der Zürcher Kehrichtverbrennung Josefstrasse. Der grössere Teil des Areals kann umgenutzt werden, schreibt die «NZZ».

– Der Kanton plant einen grossen Ausbau im Uniquartier. Das vorgeschlagene Verkehrskonzept sei aber «absolut ungenügend», findet der VCS. Die «NZZ» berichtet.

– Die Grüne Partei will in Lausanne zwischen Rennaz und Villeneuve eine Hochbahn bauen. Wahltaktik oder realistisches Projekt? fragt «24heures».

In einer ersten Version dieses Beitrags haben wir die Kosten der «Tour Triangle» fälschlicherweise mit 500 Milliarden angegeben. Wir entschuldigen uns für den Fehler.

Kommentare

Dani Walser 18.11.2014 12:44
100 Mio pro Arbeitsplatz ???
LDM 18.11.2014 13:08
Wohl doch eher 500 Millionen
Urs Honegger 18.11.2014 13:29
Falsch abgeschrieben macht's natürlich nicht besser: Die «Südostschweiz» schreibt tatsächlich 500 Milliarden. Die «NZZ» spricht von 550 Millionen Euro http://www.nzz.ch/feuilleton/kunst_architektur/abstimmung-ueber-die-tour-triangle-1.18422960. Danke für den Hinweis, der Fehler ist korrigiert.
hane fischer-liu 19.11.2014 21:25
...versteht ihr,was ich meine...seht her...ihr werdet doch hier nicht wieder reinfallen...
BATMAN 21.11.2014 09:41
Schade!!
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen