Jack Leuzinger, «New Glarus», 2015 (Foto: Kunsthaus Glarus)

New Glarus

«New Glarus» – das ist für einmal keine städtebauliche Vision, sondern das vorgegebene Thema der diesjährigen Ausstellung für regionales Kunstschaffen im Kunsthaus Glarus. Die «Südostschweiz» berichtet. Ausserdem in der Presse: Mafiamethoden auf Schweizer Baustellen und die grösste Schweizer Postfiliale.

«New Glarus» – das ist für einmal keine städtebauliche Vision und hat auch nichts mit den Brachen im Kanton zu tun, von denen die «NZZ» gestern berichtete. Es ist das vorgegebene Thema der diesjährigen Ausstellung für regionales Kunstschaffen im Kunsthaus Glarus.Die ausgewählten Kunstwerke beschäftigen sich mit der Bedeutung und Geschichte des Kunsthauses sowie mit dessen geplanter Sanierung. Der Titel zitiere aber auch den Ortsnamen der von glarnerischen Immigranten gegründeten Gemeinde in Wisconsin, schreibt die «Südostschweiz»: «Amerikanische Festivalkultur und Tourismus treffen auf Folklore und Migrationsgeschichte. Die ausgewählten Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich auf poetische, aber auch auf formale Weise mit Fragen der Perspektiven und der Dynamik von Auf- und Umbruch.»
Dem Kunsthaus Glarus, 1952 erbaut von Hans Leuzinger, steht eine notwendige Sanierung bevor. Die Zürcher Architekten Althammer und Hochuli haben dazu ein Denkmalpflegeprojekt ausgearbeitet.

Weitere Meldungen:


– Die «WOZ» berichtet von «Mafiamethoden auf Schweizer Baustellen». Bürgerliche PolitikerInnen und die Wirtschaftsverbände würden die Zustände verharmlosen.

– «Entgegen dem herrschenden Trend» lanciert die «WOZ» zudem eine «Kulturoffensive»: Der Kultur/Wissen-Teil wurde mit der aktuellen Ausgabe erweitert und gestalterisch überarbeitet.

– «Post-Parc nimmt Gestalt an»: Die «Berner Zeitung» berichtet von der grössten Postfiliale der Schweiz, die derzeit hinter dem Berner Hauptbahnhof gebaut wird.

– Die Luzerner Architekten Röösli und Maeder gewinnen den Wettbewerb für die Zentrumsentwicklung in Hünenberg, meldet die «Neue Luzerner Zeitung». Hochparterre wird berichten.



Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen