Mehr Investitionen in Umbauten

2014 stiegen die Bauausgaben um 3,1 Prozent. Während in Neubauten 1,7 Prozent mehr investiert wurde, stiegen die Investitionen in Umbauprojekte um stolze 6,5 Prozent.


Der Bauboom in der Schweiz hielt auch 2014 an. Wie die ‹Basler Zeitung› meldet, sind sie um 3,1 Prozent gestiegen, also leicht stärker als 2013. Was auffällt: 2014 stiegen die Investitionen in Umbauprojekte um stolze 6,5 Prozent, während bloss 1,7 Prozent mehr in Neubauten investiert wurde. (Artikel nicht online)

Weitere Meldungen:


– Wegen CO2-Vorschriften erlebt Aluminium einen Boom in der Automobilindustrie. Ford stellt sein absatzstärkstes Modell völlig auf diese Bauweise um. Und wie die ‹NZZ› berichtet, ist Novelis aus Küsnacht im Geschäft mit dem leichten und stabilen Baustoff erfolgreich.

– «Ausser Spesen nichts gewesen für Schindler», titelt die ‹NZZ› und berichtet über Probleme mit dem Börsengesetz und den Vorwurf der «Rosinenpickerei», Opting-in and out.

– Die Salina Raurica sei das «Filetstück» für dies Baselbieter Entwicklung, würde aber «jämmerlich» vermarktet. Andere Kantone machten dies besser, findet die ‹Basler Zeitung›.

– Pools sind ein Synonym für Luxus und Teil jedes gediegenen Hotels. Die ‹NZZ› besuchte neue Hotelpools und die Berner Ausstellung ‹Bikinis in den Bergen› über alte Bäder.

– «Was bringt die Fotografie der Kunst?», fragt die ‹NZZ›. Mit der Leica Q war sie unterwegs an den Fotoausstellungen der ‹Rencontres› in Arles.

– Das ‹House of Switzerland› kann an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro nicht aufgebaut werden. Grund ist der brasilianische Zoll, schreibt die «NZZ».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen