Stadt und Kanton Zürich haben einen gemeinsamen Masterplan vorgestellt: Er soll dem Unispital, der Universität und der ETH mitten in Zürich die weitere Entwicklung ermöglichen. Fotos: PD

Masterplan für Uniquartier

Stadt und Kanton Zürich haben einen gemeinsamen Masterplan vorgestellt: Er soll dem Unispital, der Universität und der ETH mitten in Zürich die weitere Entwicklung ermöglichen.

«Tages-Anzeiger» und «NZZ» berichten. «Die Dimensionen des Vorhabens sind beeindruckend. Die heute genutzten Flächen sollen um etwa 40 Prozent erweitert werden», schreibt die «NZZ». Insgesamt sollen die heute gut 250 000 Quadratmeter Hauptnutzfläche um 187 000 auf über 437 000 Quadratmeter vergrössert werden. «Umgerechnet auf die etwa doppelt so grosse Geschossfläche, die dafür nötig ist, entspricht das der neunfachen Fläche des Hauptgebäudes der Universität. Diese allein rechnet in den nächsten 30 Jahren mit Investitionen und Erneuerungskosten von rund 3 Milliarden Franken» rechnet die «NZZ» vor. Der «Tages-Anzeiger» weist darauf hin, dass der Denkmalschutz das Prestigeprojekt gefährde. Geschützte Bauten stünden dem grossen Vorhaben im Weg.

Weitere Meldungen:


– Seilziehen um den Flugplatz Dübendorf: Die Opposition gegen die zivile Fliegerei in Dübendorf formiert sich. Die SP droht gar damit, auch den Innovationspark zu blockieren. Die «NZZ» berichtet.

– «Wie zufrieden wohnst Du?»: Der Wirtschaftsverband Economiesuisse sucht das Gespräch mit Bürgern und Gemeinden über die Raumentwicklung. Die «NZZ» berichtet.

– «Was für eine perverse Idee»: Der Ökonom Reiner Eichenberger sieht in einer Fusion der beiden Basel nur gravierende Nachteile. Die «Basler Zeitung» informiert.

– Der Regisseur Johannes Holzhausen wirft in seinem Dokumentarfilm «Das grosse Museum» einen humorvollen Blick hinter die Kulissen des Kunsthistorischen Museums in Wien. «Der Bund» berichtet und zeigt den Trailer.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen