Wo der neue grüne Zürcher Baudirektor Millionen einsparen möchte und was er sich für Klima-Ziele gesetzt hat, berichtet der «Tages-Anzeiger an».

Martin Neukom kündigt Kurswechsel an

Wo der neue grüne Zürcher Baudirektor Millionen einsparen möchte und was er sich für Klima-Ziele gesetzt hat, berichtet der «Tages-Anzeiger an».

Schon als Kantonsrat haben Martin Neukom mehrere Dossiers seiner Baudirektion beschäftigt. Neu setzt er seinen Schwerpunkt auf die Reorganisation des Immobilienmanagements. Auch der Klimaschutz steht weit oben auf der Traktandenliste, Zürich solle dabei zum Pionierkanton werden. «Wichtig ist mir, dass Klimaschutzmassnahmen nicht nur kosten, sondern wirtschaftlich positive Effekte haben. Sie sollen Impulse für neue Entwicklungen geben», sagt Martin Neukom in einem Interview mit dem «Tages-Anzeiger».

Weitere Meldungen:

– Zürich will seine Senioren vor Hitze schützen – wenn möglich ohne Klimaanlagen. Die Stadt präsentiert ihre Strategie in einem Vorzeigebau. Die «NZZ» berichtet.

– Landquart wird in den nächsten Jahren stark wachsen. Nun hat die Gemeinde ihre Pläne präsentiert, wie sie das Wachstum meistern will, schreibt die «Südostschweiz».

– Die Biodiversität ist gemäss Bericht der Weltbiodiversitätsrats in Gefahr - Was kann ein kleines Land wie die Schweiz tun, fragt das «SRF».

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen