Das SBB-Areal Neugasse beim Hauptbahnhof Zürich misst 30'000 Quadratmeter.
Fotos: neugasse-zuerich.ch

Lage, Lage, Lage

«Die SBB nimmt eine halbe Milliarde pro Jahr an Miete ein», titelt die «SonntagsZeitung» und zitiert Hochparterres Titelgeschichte aus der August-Ausgabe.

Weitgehend unbemerkt seien die Bundesbahnen zur zweitgrössten Immobilienfirma der Schweiz angewachsen – mit «rekordhohen» Erträgen, berichtete die «SonntagsZeitung». Swiss Life als Nummer eins der Branche verdient zwar noch deutlich mehr. Die SBB positionieren sich aber gleich dahinter auf Platz zwei, knapp vor der Swiss Prime Site, der grössten börsenkotierten Immobilienfirma der Schweiz.

Weitere Meldungen:

– Die Churer Brambrüeschbahn soll neu gebaut werden. Eine Machbarkeitsstudie, die der Stadtrat in Auftrag gegeben hat, soll aufzeigen, ob das Ganze überhaupt realisierbar ist. Aber die Zeit drängt, schreibt die «Südostschweiz».

– Die Muttenzerkurve greift in die Landhof-Debatte ein: Die FCB-Fanswollen über eine Sanierung des Tribünengebäudes reden, meldet die «bz».

– In der «BaZ» (Artikel nicht online) spricht Nicolas Perrin, Chef von SBB Cargo, über die Ausbaupläne in Kleinhüningen und die Zukunft der Güterbahn.

– Grafiker Clovis Duran, Assistent an der Genfer Hochschule für Kunst und Design (HEAD) und Teil der Kunstgruppe Rosa Brux, spricht im «Bieler Tagblatt» über die Kraft des Kollektivs.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen