Valerio Olgiatis Villa Além im Süden Portugals. Fotos: Archiv Olgiati

Kartonschachtel oder Blüte?

Die «NZZ» stellt in der Rubrik ‹Architektur heute› Valerio Olgiatis Villa Além im Süden Portugals vor. Der Charakter des Gebäudes werde durch die Wände bestimmt, die wie eine geöffnete Kartonschachtel wirken oder wie eine Blüte.

Die «NZZ» stellt in der Rubrik ‹Architektur heute› Valerio Olgiatis Villa Além im Süden Portugals vor: «Olgiatis Idee war es, im trocken warmen Alentejo einen geschlossenen Garten anzulegen: So steht er - mit Wüsten- und Steppenpflanzen aus aller Welt - deutlich im Mittelpunkt des Hauses. Diesen Umstand formulierte Olgiati mit einer klar mittigen, symmetrischen Anlage in Anlehnung an den islamischen Paradiesgarten als stilisiertes Naturbild.» In dieser Weise werde der Charakter des Gebäudes durch die Wände bestimmt, die wie eine geöffnete Kartonschachtel wirken oder wie eine Blüte, die sich zum Himmel hin öffnet und schliesst.

Weitere Meldungen:


– «Der Siegeszug der intelligenten Lampe»: Schweizer Städte sagen der Überbeleuchtung den Kampf an - und setzen auf dynamische Systeme. Die «NZZ» berichtet.

– Der Zürcher Stadtrat beantragt 50,2 Millionen Franken für den Bau der Schulanlage Schauenberg in Zürich-Affoltern. Es ist das erste Bauvorhaben, das im Rahmen der Flächen- und Kostenoptimierung realisiert wird. Die «NZZ» informiert.

– Der Gotthard-Basistunnel ist der längste Bahntunnel der Welt soll gleichzeitig einer der sichersten werden. Der «Bund» berichtet.

– Der abtretende Direktor des Zentrums Paul Klee im Interview mit dem «Bund» über Berns Schwierigkeiten mit grossen Würfen und das Museum des 21. Jahrhunderts.

– Das Ozeanium rückt einen Schritt näher: Der Bebauungsplan für das neue Themenhaus des Baslers Zoo ist seit gestern einsehbar. Die «Basler Zeitung» informiert.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen