So wird das Landesmuseum dereinst aussehen: Blick vom Platzspitzareal auf das Projekt von Christ & Gantenbein. Fotos: Architron

Ja zur Erweiterung des Landesmuseums

Der Kanton Zürich sagt Ja zum finanziellen Beitrag zur Erweiterung des Landesmuseums in Zürich. Die «NZZ» freut sich über das Resultat, fordert aber eine Bündelung der Prozesse beim öffentlichen Bauen.

Der Kanton Zürich sagt Ja zum finanziellen Beitrag zur Erweiterung des Landesmuseums in Zürich. Der «Tages-Anzeiger» bringt dazu ein Interview mit dem «überaus erleichterten» Museumsdirektor Andreas Spillmann. Für die «NZZ» ist das deutliche Resultat ein Grund zur Freude, sie fragt aber im Kommentar, warum es öffentliche Grossprojekte in der Schweiz so schwer haben und fordert eine «Bündelung der Prozesse beim öffentlichen Bauen»: «Man müsste mindestens ein kombiniertes Verfahren für Gestaltungsplan und Baubewilligung schaffen. Denn letztlich ist es unsinnig, mit dem gleichen Projekt mehrmals die Gerichte bis zur höchsten Instanz zu bemühen. Das Bewilligungsverfahren wäre damit genauso sorgfältig wie heute, man wüsste aber mindestens um einiges früher, ob es überhaupt weitergeht oder nicht.»

Weitere Meldungen:


– Swissmill darf sein Kornhaus am Zürcher Sihlquai auf 118 Meter aufstocken. Nur das angrenzende Quartier Wipkingen sagte Nein zum Silo-Turm im Industriequartier. «Tages-Anzieger» und «NZZ» berichten.

– Überdimensionierte Bauzonen in der Peripherie und Baulandmangel in den Zentren: Die «NZZ» fordert eine Mehrwertabgabe bei Neueinzonungen.

– «Jetzt geht der Streit um ein neues AKW erst richtig los» titelt der «Bund», nachdem der Kanton Bern Ja zum neuen AKW Mühleberg sagt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen