Installationsansicht Foto: Norbert Miguletz

Gut statt schön

Das Vitra Design Museum erinnert an Victor Papanek, der 1971 das legendäre Buch «Design für die reale Welt» veröffentlichte. Die «Basellandschaftliche Zeitung» hat die Ausstellung besucht.

Das Vitra Design Museum erinnert an den Designer und Theoretiker Victor Papanek, der 1971 das legendäre Buch «Design für die reale Welt» veröffentlichte. Es beginnt mit den Zeilen: «Es gibt Berufe, die mehr Schaden anrichten als der des Designers. Aber viele sind es nicht.» Papanek rechnete ab mit dem Beruf des Industriedesigners und machte Vorschläge, wie man es besser machen kann. «Die Ausstellung im Vitra Design Museum zeichnet ein umfassendes Bild jener Aufbruchszeit», schreibt die «Basellandschaftliche Zeitung». Sie zeige nicht nur sein bewegtes Leben anhand zahlreicher Gegenstände aus dem Papanek-Archiv, sondern spüre dem weiten Beziehungsnetz nach, das ihn mit Vertretern verschiedenster Disziplinen zusammenbrachte. «So erhellend die reichhaltige Ausstellung im Detail ist, sie kommt kaum über die vielen Beispiele und Episoden hinaus», meint die Zeitung allerdings. Am Ende bleibe vage, worin die politische Dimension von Design bestehen könnte, wenn man nicht auf der Ebene der Beispiele argumentieren möchte.

Weitere Meldungen:

– Ein ETH-Roboter hat in Winterthur ein Bauwerk ganz ohne Armierungen und Bindemittel erstellt. Die «NZZ» berichtet übe den «Rock Print Pavilion». (Artikel nicht online)

– In den Schweizer Kleinstädten bleiben die Ladenlokale ungenutzt. «St. Gallen kämpft mit neuen Ideen dagegen an - und wird zu einem Vorbild für andere Städte», schreibt der «Tages-Anzeiger». (Artikel nicht online)

– Der Jabee Tower in Dübendorf ist das höchste Wohnhaus der Schweiz. Der «Zürcher Oberländer» berichtet von der Aufrichte, die gestern stattfand.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen