Visualisierung einer Solarwand, die beim Walensee gebaut werden soll. Fotos: PD

Energiewende erfordert nationale Raumplanung

Der Bund soll die Kontrolle bei der Planung von neuen Energieanlagen übernehmen, schreibt die «Basler Zeitung». Das verlangt eine neue Studie zur Energiewende.

Sie hält fest, dass «ein Mit- oder zumindest ein funktionierendes Nebeneinander von Landschaft und Energieausbau möglich ist», so die «Basler Zeitung». Dazu brauche es aber eine vertiefte Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen bei der Raumplanung. «Der Bund muss die Federführung bei der Koordination der Planung übernehmen», schreibt die Zeitung. Der Bundesrat will die Kantone dazu verpflichten, geeignete Gebiete für die Energienutzung auszuscheiden. Dieser Eingriff in die föderale Struktur dürfte den Kantonen nicht gefallen, mutmasst die «Basler Zeitung».

Weitere Meldungen:


– Der «Tages-Anzeiger» informiert über die Kosten für die Erweiterung des Kunsthauses in Zürich. Am 25. November stimmt die Stadt ab.

Nach der «NZZ» gestern schreibt auch der «Tages-Anzeiger» einen Nachruf auf Fritz Haller. «Er setzte der Ordnung ein Denkmal.»

– Der «Tages-Anzeiger» hat sich in der Dachwohnung von Sergio Cavero, dem Kurator des Designer’s Saturday in Langenthal, umgesehen. Sie ist komplett mit Spanplatten ausgekleidet.

– Die «NZZ» berichtet über zwei Ausstellungen zu Architektur: Die EPFL in Lausanne zeigt «utopische Entwürfe» von Yona Friedman. Und die Akademie in Mendrisio präsentiert die «elegante Einfachheit» der Bauten des Studio Mumbai.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen