So soll der Taoua-Turm in Lausanne aussehen. Fotos: Pont 12

«Eine neue Art über Urbanismus zu diskutieren»

«In der Agglomeration entsteht eine «neue Art über Urbanismus zu diskutieren», schreibt «24heures» über den Besuch einer Informationsveranstaltung zum geplanten Tour de Beaulieu in Lausanne.

«In der Agglomeration entsteht eine «neue Art über Urbanismus zu diskutieren», schreibt «24heures» über den Besuch einer Informationsveranstaltung zum geplanten «Taoua»-Turm in Lausanne-Beaulieu. Vertreter der Gemeinde, der Architekten (Pont12) und des Generalplaners (Losinger Marazzi) informierten interessierte Anwohner über das Projekt. «Die Gemeindevertreter und ihre Spezialisten verhalten sich, als ob sie über eine überlegenes Wissen in Sachen Urbanismus verfügten» formuliert der Gewerkschafter Olivier Barraud den Vorwurf gegenüber «24heures». Die Diskussion dürfe nicht den Experten überlassen werden. Die betroffene Bevölkerung müsse in die verschiedene Etappen des Projekts mit einbezogen werden.

Weitere Meldungen:


– Die «NZZ» präsentiert die Lichtinstallation «Lochergut.» des Berliner Künstlers Olaf Nicolai vor dem gleichnamigen Zürcher Wohnblock. Es verleihe «dem Beginn der Hochhaus-Ära neuen Glanz».

– «Seismograf gelebter Architektur»: Der Fotograf Iwan Baan dokumentiert in Herford seine Jahresreise in die Welt des globalen Bauens. Die «NZZ» berichtet.

– Das Abstimmungsergebnis der Masseneinwanderungsinitiative offenbare eine tiefe Kluft zwischen Stadt und Land, schreibt die «Südostschweiz» und typologisiert den Stadt- und den Landbewohner.

– Das neue Markhalle-Konzept und ein vielfältiges Essensangebot finden Anklang beim Basler Publikum, schreibt die «Basler Zeitung».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen