Buchner Bründler Architekten haben den Architekturwettbewerb für ein neues Kunsthaus Baselland auf dem Dreispitz-Areal gewonnen.

Eine Lagerhalle mit drei Lichttürmen

Buchner Bründler Architekten haben den Architekturwettbewerb für ein neues Kunsthaus Baselland auf dem Dreispitz-Areal gewonnen.

Die «Basler Zeitung» berichtet. Das Siegerprojekt behält die Struktur der alten Lagerhalle bei und ergänzt sie mit schlanken, hohen dreieckigen Lichttürmen. Die Basler Architekten haben sich gegen die Zürcher Blue Architects und Käferstein Meister sowie aus Basel Lost Architekten und Luca Selva Architekten durchgesetzt.  Zum Wettbewerb eingeladen hatte die Kunsthaus-Trägerstiftung und die Christoph Merian Stiftung.

Weitere Meldungen:


– Der Zürcher Eishockeyclub ZSC Lions plant sein neues Stadion ohne Volleyballkomplex. Am Projekt von Caruso St John Architects soll sich aussen nichts ändern, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– Das neue Bettenhaus des Zürcher Triemlispitals hat «den spektakulärsten Kamin der Schweiz. Die aufwendige Gestaltung hat mehrere Gründe», weiss der «Tages-Anzeiger».

– Das Berner Stadtarchiv und Private wollen den vor 150 Jahren abgerissenen Christoffelturm mittels «Augmented Reality» wieder sichtbar machen. Der «Bund» berichtet.

– «Unspektakuläre Brücken, die jeder braucht»: Der «Bund» rezensiert ein Buch über die Ingenieure Ernst und Albert Schmidt.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen