«Ein Turm im Gefühlssturm»

«Der in Vals geplante Hotel-Wolkenkratzer hat eine Kontroverse über den Sinn einer solchen Baute ausgelöst», schreibt die «NZZ». Nach der Präsentation des Turm-Projektes seien Beiträge erschienen, «die nicht nur die Frage nach dem Sinn einer solchen Baute in einem Berggebiet behandelten, sondern auch die touristischen Konzepte im Alpenraum thematisierten.»

«Der in Vals geplante Hotel-Wolkenkratzer hat eine Kontroverse über den Sinn einer solchen Baute ausgelöst», schreibt die «NZZ». Nach der Präsentation des Turm-Projektes seien Beiträge erschienen, «die nicht nur die Frage nach dem Sinn einer solchen Baute in einem Berggebiet behandelten, sondern auch die touristischen Konzepte im Alpenraum thematisierten.» Unermüdlich erkläre Investor Remo Stoffel hierzu, dass die Massentourismus-Strategien in den Schweizer Alpen letztlich in den wirtschaftlichen Abgrund führten und das Turm-Projekt als qualitativ hochstehendes Nischenprodukt neue Wege aufzeige. Die Gegenvision der Gegner: Man solle bei sanften Erweiterungen der Hotel-Therme auf den Gegebenheiten des engen Bergtales aufbauen.

Weitere Meldungen:



– Über die Vorlage für ein neues Energiegesetz wird derzeit im Basler Landrat beraten – die Befürworter sind sich schon jetzt nicht einig, schreibt die «Basler Zeitung».

– «Laut war es an der Langstrasse schon immer»: Der Soziologe Christian Schmid plädiert im Interview mit der «NZZ» für mehr urbane Freiheit.

– Die «NZZ» stellt die Räume und Stadtansichten des französischen Künstlers Erik Desmazières in der Graphischen Sammlung der ETH Zürich vor.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen