Das Projekt «Arcadia» mit einem der geplanten Türme. Fotos: Visualisierung Giuliano & Hoenger Architekten

Ein Spital, das den Ort inszeniert

Der Streit um den Neubau des Klinikums 2 in Basel reisst nicht ab. Stören würden vor allem die zwei Türme des Siegerprojekts, schreibt die «BaZ».

Der Streit um den Neubau des Klinikums 2 in Basel reisst nicht ab. Stören würden vor allem die zwei Türme des Siegerprojekts, schreibt die «BaZ». Beim Siegerprojekt «Arcadia» der Zürcher Architekten Giuliani Hoenger soll schon in der ersten Phase ein Turm gebaut werden, in der zweiten nochmals einer. Das zweitplatzierte Projekt «KaZwei» von Herzog & de Meuron kommt jedoch ohne Hochhaus aus. Bald wird auch auf dem nahe gelegenen Areal des neuen Biozentrums ein Turm gebaut. Dieser wurde von der Kommission gerade noch als erträglich bezeichnet, weil er genügend Abstand zum historischen Kern wahrt. Diese rote Linie werde beim Neubauprojekt für das Klinikum 2 nun eindeutig überschritten, heisst es.

Weitere Meldungen:


– Überangebot an Büroraum: In Bern stehen derzeit 60 000 Quadratmeter Arbeitsfläche leer, schreibt «Der Bund».

– Der Zürcher Stadtrat unterstützt die Initiative für preisgünstige Wohnungen und verlangt, dass der Kanton mehr für Genossenschaften tun soll, berichtet die «NZZ».

– Innovation sei er Schlüssel zu wirtschaftlichem Wachstum, sagt Nobelpreisträger Edmund Phelps im «Tages-Anzeiger».

– 90 Modeunternehmen legen ihre Lieferanten offen und schaffen Transparenz. Migros und Coop nicht, schreibt «Der Bund».

– Frischer Wind für die Photovoltaik: Es gibt neue Materialien, die sich zum Bau von effizienten Solarzellen eignen, berichtet die «NZZ».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen