«Das Tor zur zukünftigen Agglomeration Riviera»: Das Siegerprojekt der Architekten Graeme Mann und Patricia Capua Mann. Fotos: zVg

Ein neues Westtor für Vevey

Die Lausanner Architekten Graeme Mann und Patricia Capua Mann gewinnen den Wettbewerb «Avenue de Savoie» in Vevey.

Die Lausanner Architekten Graeme Mann und Patricia Capua Mann gewinnen den Wettbewerb «Avenue de Savoie» in Vevey, berichtet «24heures». Sie haben sich dabei gegen 91 andere Projekte von Architekturbüros aus dem Waadtland, Zürich, Italien, Deutschland und Portugal durchgesetzt. «Der strategische Standort und die Nähe zum berühmten Nestlé-Komplex faszinieren die Architekten» erklären Capua Mann das grosse Interesse. Ihr Projekt beschreibt die Zeitung so: «Ein sechsstöckiger Kubus mit Knick im Dach auf einem grossen Vorplatz aus Pflanzen und Stein».

Weitere Meldungen:

– «Körpermöblierung mit Jeans»: Das Vitra Design Museum in Weil am Rhein zeigt Möbelstücke und Kleiderentwürfe von Jean Prouvé.


– Der amerikanische Erfinder und Architekt Richard Buckminster Fullers schuf Grundlagen für die Hightech-Architektur, schreibt die «NZZ». Das Museum Marta Herford widmet ihm eine Doppelausstellung.

– Das Kulturzentrum Nairs steht als historisches Bäderhaus im Verzeichnis der 100 schützenswerten Gebäude des Kantons Graubünden. Jetzt steht die lang geplante Sanierung an, berichtet die «Südostschweiz».

– An einer Pressekonferenz wollten die Betreiber des Einkaufszentrum «Centro Ovale» in Chiasso das Datum der Eröffnung bekannt geben. Nach negativen Presseberichten wurde die PK abgesagt. Der «Corriere del Ticino» informiert.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen