die «Maison de l’Ecriture» des Architekturbüros Mangeat-Wahlen im Rohbau Fotos: AOS Studley

«Ein konzeptionell stimmiges kulturelles Grossprojekt»

Oberhalb von Morges (VD) entsteht bis Ende Jahr die «Maison de l’Ecriture» des Architekturbüros Mangeat-Wahlen. Die «NZZ» war vor Ort und zeigt sich begeistert.

Oberhalb von Morges (VD) entsteht bis Ende Jahr die «Maison de l’Ecriture» des Architekturbüros Mangeat-Wahlen. Die «NZZ» war vor Ort: Das Baukonzept entspreche der Weitsicht des Standorts, schreibt die Zeitung in der heutigen Ausgabe. «Denn nicht als launige Kopfgeburt eines avantgardistischen Architekten, die als solche in der idyllischen Landschaft als Fremdkörper wirken müsste, entsteht die Maison de l'Ecriture, sondern, (...), als zwar eigenwillige, doch sorgfältig auf ihre natürliche Umgebung abgestimmte Kreation: Offenheit und Weite auch hier, im Wandelgang der Säulen, in den erhöhten, scheinbar frei schwebenden Hütten, unter dem lichten, auf den Himmel hin durchsichtigen Dach, dessen Flechtwerk die Baumkronen des nahen Waldes nachzubilden scheint – allenthalben Konturen, die sich ohne Dissonanz den Linien der Landschaft einfügen. Da dieselbe Unbegrenztheit als Weltoffenheit auch den Geist der Maison de l'Ecriture prägen soll, verdichten sich in ihr ideeller Anspruch, architektonische Gestaltung und Natur zu einem aussergewöhnlichen, ästhetisch wie konzeptionell stimmigen kulturellen Grossprojekt, zu dem man der Stiftung und den Architekten nur gratulieren kann.»

Weitere Meldungen:

– «Mit 5 Jahren den Kinderschuhen entwachsen»: Das Zürcher Einkaufs- und Unterhaltungszentrum Sihlcity hat sich nach harziger Startphase etabliert, schreibt die «NZZ».

– Beim Wipkingerplatz bauen Edelaar Mosayebi Inderbitzin Architekten einen Neubau mit 30 Wohnungen und viel Platz fürs Gewerbe. Der «Tages-Anzeiger» stellt das Projekt vor.

– Anna Viebrocks Theater rund um Eileen Gray und Le Corbusier fehlt es an Leichtigkeit, findet der «Tages-Anzeiger». Für die «NZZ» ist das Stück ein «Sehvergnügen».

– Immer weniger freies Gelände und immer striktere Regeln: Die Pfadfinder finden keine Lagerplätze mehr. «24heures» berichtet.

– «Kurven und Kanten»: Die Abschlussklasse Mode-Design der Basler Hochschule für Gestaltung und Kunst präsentierte ihre Arbeiten. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– Kanton, Stadt und Region Bern wollen einen Roadpricing-Pilotversuch mit einem möglichst einfachen System durchführen. Meistens werde es aber komplizierter, schreibt der «Bund».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen