Der Neubau der Heilsarmee von Allemann Bauer Eigenmann Architekten. Fotos: Allemann Bauer Eigenmann Architekten

«Ein Haus voller Hoffnung»

Allemann Bauer Eigenmann Architekten machen eine Ecke in Zürich-Aussersihl zu einem Platz, berichtet der «Tages-Anzeiger». Ausserdem: kein Wanderweg in der Ruinalta und ein Klimaerlebnisweg im Toggenburg.

«Entsteht an einem Ort mit prägenden Gebäuden ein neues, soll es den Ort mitgestalten und zugleich für sich allein (s)eine Wirkung entfalten», schreibt der «Tages-Anzeiger». Das gelte insbesondere da, wo die Gebäude einen grösseren Raum umschliessen oder einen Platz bilden. Die Architekten des Neubaus der Heilsarmee in Zürich-Aussersihl - das Zürcher Büro Allemann Bauer Eigenmann Architekten - haben den Weg der Anpassung gewählt: vom altehrwürdigen Plaza-Bau hätten sich die Planer zu den Rundungen inspirieren lassen und diese in der Umsetzung verstärkt. «Doch im Gegensatz zum Plaza-Bau wirken sie beim neuen Heilsarmee-Haus lieblich und einladend, formen als Blockrand einen Platz», schreibt der «Tagi». Die Formsprache deute an: Ich heisse alle willkommen.

Weitere Meldungen:

– Zürich und Bern schaffen mehr Platz für Cafés und Restaurants: Dank spezieller Sommerregeln dürfen Gastrobetriebe den Aussenbereich kostenlos vergrössern. «Tages-Anzeiger» und «Bund» berichten.

– Nach dem Urteil des Bundesgerichts ist der geplante durchgehende Wanderweg durch die Ruinaulta wohl vom Tisch, berichtet die «Südostschweiz».

– Wie soll der Verkehr auf der Lausanner Place Bel-Air funktionieren? «24heures» über die Debatte im Lausanner Gemeinderat.

– «Klimaerlebnisweg Toggenburg nimmt Form an»: Auf der Bergstation Rietbach entsteht eine Fotovoltaikanlage. Sie wird damit den Auftakt des Klimaerlebnisweges bilden, berichtet das «St.Galler Tagblatt».

close

Kommentare

Andreas Konrad 07.05.2020 13:11
Der Vorgängerbau war auch schon gerundet - die Architekten waren klug genug, bloss die Masse zu erhöhen. Im Gegensatz zum «P laza » versprüht der Neubau die protestantische Herbe der Zürcher Neubauten - karg , ein wenig grob und immer ein bisschen zu trostlos. Amerikaner würden wahrscheinlich « gloomy » dazu sagen .
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen