Der Bebauungsplan für das Areal Obfildern in Ebikon: Die Gemeinde soll um 220 Wohnungen wachsen. Fotos: immobilien.lu.ch

Ebikon wächst

Nach jahrelanger Planung liegt jetzt ein Bebauungsplan für das Areal Obfildern in Ebikon vor. Nun werden Investoren gesucht – willkommen sind auch Wohnbaugenossenschaften, schreibt die «Neue Luzerner Zeitung».

Nach jahrelanger Planung liegt jetzt ein Bebauungsplan für das Areal Obfildern in Ebikon vor. Nun werden Investoren gesucht – willkommen sind auch Wohnbaugenossenschaften, schreibt die «Neue Luzerner Zeitung». 35 000 Quadratmeter umfasst das Gebiet. Der grösste Teil davon gehört dem Kanton Luzern, 1000 Quadratmeter sind in Besitz der Gemeinde Ebikon. Schon 2008 gab es Pläne für eine Wohnüberbauung auf dem Areal, doch der Gestaltungsplan wurde aufgrund von Einsprachen aus der Nachbarschaft verworfen. Der Grund: Der sehr offen formulierte Gestaltungsplan liess zu viel Spielraum, sodass keine Qualitätssicherheit gewährleistet war. Der Einsprecher erhielt vor dem Verwaltungsgericht Recht. Nun liegt ein neuer, detaillierterer Bebauungsplan vor, der abgestimmt ist auf die Planung von Kanton, Region und Gemeinde. Auch dieser ist bereits seit 2013 in Arbeit. Als Grundlage für den Bebauungsplan diente das aus drei Teams hervorgegangene Bestkonzept des Luzerner Büros Cometti Truffer Architekten.

Weitere Meldungen:

- Das Kunstmuseum St. Gallen stellt unter dem Titel «Es werde Licht» moderne Lichtkunst einigen Meisterwerken des Impressionismus an die Seite. Ein direktes Zusammenspiel entsteht aber nicht, schreibt das «St. Galler Tagblatt».

- Der E-Bike-Hersteller Jaal Cycles aus Feusisberg setzt auf ein Nischenprodukt: In einer Kleinst-Serie von 22 Stück produziert er Vintage-Luxusvelos in Handarbeit, schreibt «20 Minuten online».

- Ein Schnellkochtopf, der über einen integrierten Temperatursensor und eine Bluetooth-Steuerung die gemessenen Daten per App ans Smartphone oder Tablet übermittelt, im «Tages-Anzeiger» (Artikel online nicht verfügbar). Das System wurde von Ingenieuren der ZHAW Winterthur für Kuhn Rikon entwickelt.

- Warum das Design der Einkaufstaschen des schwedischen Labels Acne besonders toll ist, erörtert der «Tages-Anzeiger». 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen