Stadtwanderer Benedikt Loderer: «Du sollst nicht recht haben»

«Du sollst das Bauen lassen»

Benedikt Loderer bringt im ‹Bund› die zehn Gebote des nachhaltigen Bauens. Ausserdem in der Presse: Personeni Raffaele erweitern das Gefängnis in Bochuz, Bern ist Uferweg-Pionier und ein Hoch auf Winterthur.

Woher wissen die Architektinnen und Architekten, wie nachhaltiges Bauen geht? fragt Benedikt Loderer heute im ‹Bund›. Antwort: «Das Über-Ich hilft ihnen mit zehn Geboten.» Von «Du sollst das Bauen lassen» über «Du sollst nicht wegwerfen» bis «Du sollst verdichten». Nicht einfach für die die Architektinnen und Architekten, weiss Loderer: «Zuerst heissts gar nicht bauen, und dann wird Verdichtung verlangt, was gilt jetzt? Überhaupt, wie soll ich ohne Beton auskommen? Gemach, antwortet das Über-Ich, sei immer radikal, aber niemals konsequent. Bauen ist zu kompliziert, als dass es mit den neun Geboten ohne Widerspruch zu bewältigen wäre. Darum noch ein zehntes Gebot: Du sollst nicht recht haben». Weitere Meldungen: – Das Lausanner Büro Personeni Raffaele Architectes gewinnt den Wettbewerb für die Erweiterung des Gefängnis Nord vaudois in Bochuz. ‹24heures› stellt das Projekt vor. – Im Waadtländischen Saint-Triphon soll nach Plänen von Arcos’Arre Architekten ein «gigantisches» Datacenter entstehen. Gegen das Projekt regt sich Widerstand, schreibt ‹24heures›. – «Wie Bern zum Uferweg-Pionier wurde»: In keinem anderen Kanton sind See- und Flussufer so frei zugänglich. Das verdankt Bern einem mittlerweile 40-jährigen Gesetz, das national einzigartig ist, schreibt der ‹Bund›. – «Ein Hoch auf Winterthur»: Die zweitgrösste Stadt des Kantons Zürich hat mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Eine Kennerin und ein Kenner der Stadt räumen im ‹Tages-Anzeiger› damit auf....
«Du sollst das Bauen lassen»

Benedikt Loderer bringt im ‹Bund› die zehn Gebote des nachhaltigen Bauens. Ausserdem in der Presse: Personeni Raffaele erweitern das Gefängnis in Bochuz, Bern ist Uferweg-Pionier und ein Hoch auf Winterthur.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?