In der Surselva wie im Piemont: Aus dem nicht mehr gebrauchten Stall wurde die Casa Dulezi in Trun.

Die Wiederentdeckung des Bergdorfs

In Piemont ziehen desillusionierte junge Städter in entvölkerte Alpentäler. Die «NZZ» berichtet.


Das Bergdorf Ostana in Piemont zählte vor 30 Jahren noch fünf Einwohner, heute sind es wieder 150. Junge Leute aus Turin ziehen hierher, auf der Suche nach Verdienstmöglichkeiten und neuen Lebensformen. Die Städter bringen frischen Wind, schreibt die «NZZ» heute in einer Reportage.

Weitere Meldungen:


– Morger Dettli Architekten verstossen gegen die Wettbewerbsauflage und planen Hochhäuser auf dem Tramdepot Hard in Zürich. «NZZ» und «Tages-Anzeiger» berichten.

– Konzertveranstalter und Tourismusfachleute geben der geplanten Eventhalle auf dem Bea-Gelände durchaus Chancen. Der «Bund» berichtet.

– Radio Télévision Suisse (RTS) präsentiert das geplante Gebäude auf dem Universitätsgelände der Technischen Hochschule EPFL . «24heures» berichtet.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen