Markthalle und Hochhaus Fotos: Markthalle Basel

Die umgebaute Basler Markthalle

Am Wochenende öffnen die umgebaute die Markthalle und das neue Wohnhochhaus von Diener & Diener Architekten in Basel ihre Tore. Die «Basler Zeitung» hat sich bereits umgesehen: «Als architektonisches Monument, das umgeben von weiteren Werken bedeutender Architekten, wie dem White Plaza von Richard Meyer, dem Elsässertor von Herzog und de Meuron oder dem ebenfalls von Diener & Diener entworfenen Ausbildungszentrum, ist der Markthalle ein Zusammenspiel von Alt und Neu gelungen.»

Am Wochenende öffnen die umgebaute die Markthalle und das neue Wohnhochhaus von Diener & Diener Architekten in Basel ihre Tore. Die «Basler Zeitung» hat sich bereits umgesehen: «Als architektonisches Monument, das umgeben von weiteren Werken bedeutender Architekten, wie dem White Plaza von Richard Meyer, dem Elsässertor von Herzog und de Meuron oder dem ebenfalls von Diener & Diener entworfenen Ausbildungszentrum, ist der Markthalle ein Zusammenspiel von Alt und Neu gelungen.» Die  Zeitung befragt zudem den Markthallenbetreiber Philipp Strebel, der im Interview erklärt, was die Markthalle von einem Shoppingcenter unterscheidet.

Weitere Meldungen:

– Eine Fussgängerzone für das Dorfzentrum von Riehen (BS): Stauffenegger + Stutz und Rudolf Keller & Partner gewinnen den Planungswettbewerb. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– «Stühle, die Geschichten erzählen»: Das Depot Basel beschäftigt sich zum Auftakt der neuen Ausstellungssaison mit Sitzgelegenheiten. Ein Bericht in der «Basler Zeitung».

– Ob der Umstieg auf Solar- und Windstrom gelingt, hängt entscheidend vom Fortschritt der Energiespeicherung ab, schreibt der «Bund» und stellt die «grösste Batterie der Schweiz» vor.

– «Das Holzhaus der Zukunft – ökologisch bauen mit menschlichem Mass»: Ein bedenkenswerter und amüsanter Aufruf im «Bund» zum Bauen mit natürlich gewachsenem Holz.

– Nach mehr als zehnjähriger Planung liegt für die «Mall of Switzerland» in Ebikon (LU) die Baubewilligung vor. Die «NZZ» berichtet.

– «Konsequenzen der Knappheit»: Im Aargau wird die Knappheit an Geld und Raum deutlich, in welcher der Ausbau der Bahn stattfindet, weiss die «NZZ».

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen