Ein Werk von André Le Nôtre: Der Garten des Schloss Versailles. Fotos: Florian Pépellin

Die klassische französische Gartenbaukunst

«André Le Nôtres Schöpfungen atmen Harmonie und Regelmässigkeit und bergen gleichzeitig Überraschungen», schreibt die «NZZ» heute zu seinem 400. Geburtstag des Gartenarchitekten.

«André Le Nôtre ist der Meister der klassischen französischen Gartenbaukunst. Seine Schöpfungen atmen Harmonie und Regelmässigkeit und bergen gleichzeitig Überraschungen», schreibt die «NZZ» heute zu seinem 400. Geburtstag. «War das 16. Jahrhundert jenes der italienischen und das 18. Jenes der englischen Gärten, so triumphierte im Grand Siècle die klassische französische Gartenbaukunst. Dass deren Ruf heute nicht unumstritten ist, liegt nicht an Le Nôtre, sondern an seinen Epigonen. Deren knochentrockene, banal symmetrische und absolut geheimnislose Gärten sind blosse Abklatsche jener des Meisters», schliesst die «NZZ» den Artikel.

Weitere Meldungen:

– Der Churer Architekt Pablo Horváth gewinnt den eingeladenen Wettbewerb der Gemeinde Luzein (GR) für eine Überbauung mit Alterswohnungen. Die «Südostschweiz» berichtet.

– Die Anwohner wehren sich gegen den in Zürich-Tiefenbrunnen geplanten Neubau der SBB der Architekten Annette Spillmann und Harald Echsle. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– «Zürcher Quetschbuden»: Die Verdichtung bringt es mit sich, das neue Häuser sich an alte drängen. Nicht immer zu deren Vorteil, meint der «Tages-Anzeiger».

– So wohnen Profis: Ernst Gisel, «einer der wichtigsten Architekten der Schweiz», lebt in seiner modernen Stadtvilla mit wenig Türen, aber viel Licht. Der «Tages-Anzeiger» war zu Besuch.


– Das Berner Fünfsternhotel Bellevue Palace wird dieses Jahr 100-jährig: Der moderne Eisenbau erregte 1913 Aufsehen, ebenso die luxuriöse Ausstattung, schreibt der «Bund». 


– Das Architekturbüro Rapp Arcoplan gewinnt den Wettbewerb für die Wohnüberbauung beim Kohlisteig in Riehen (BS) für die Genossenschaft Nordwest. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– Nach einer Entwicklungszeit von zehn Jahren wird morgen das neue Manor-Einkaufszentrum «Bücheli» in Liestal (BL) eröffnet. Die «Basler Zeitung» informiert.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen