In einem Monat stimmt Zürich über den Rosengartentunnel ab. Fotos: Christian Senti

«Der Rosengartentunnel ist auch für das Klima gut»

Anfang Februar findet die Abstimmung über das umstrittene Verkehrsprojekt statt. Die «NZZ» sammelt Pro und Contra. Ausserdem in der Presse: Bjarke Ingels baut eine Stadt für Toyota.

In einem Monat entscheiden die Stimmberechtigten des Kantons Zürich über Rahmenkredit und Gesetz zum Bau des Rosengartentunnels und der dazugehörigen Tramlinie. In einem Video erzählt die «NZZ» die Vorgeschichte zum Projekt und schafft einen Überblick über die Details der Vorlage. «Für die Befürworter steht im Vordergrund, dass das durch die Rosengartenstrasse entzweigeschnittene Quartier Wipkingen wieder zusammenwachsen kann.» Ausserdem hofften sie auf eine Entlastung des Tramverkehrs, fasst die Zeitung die Pro-Argumente zusammen und wendet sich den Gegenargumenten zu: «Für die Gegner handelt es sich um ein Verkehrsprojekt im Geist des 20. Jahrhunderts.» Kritisiert würde auch die Höhe der Aufwendungen.
Im Begleitartikel stellt Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh das Projekt Rosengarten in einen grösseren regionalen Zusammenhang. Sie könne auch im Licht des Klimawandels voll für das Projekt einstehen und sagt weiter: «Nach bald 50 Jahren ist jetzt die Chance da, einen Plan B gibt es nicht.»

Weitere Meldungen:

– Das alte Schulhaus Borrweg am Friesenberg wird abgerissen und durch einen grossen eleganten Neubau ersetzt. Realisiert wird das Projekt Apollo des Büros Waldrap von Renate Walter und Sebastian Lippok. Die «NZZ» und der «Tages-Anzeiger» berichten.

– Das Vitra Design Museum in Weil zeigt mit «Typologien» eine Studie zu wohlbekannten Alltagsdingen. Das Thema haben die Ausstellungsmacher nicht erfunden, aber es gelänge ihnen besser als anderen, Selbstverständlichkeiten zu hinterfragen, findet die «BZ».

«Deutschlandfunk Kultur» lancierte zum Jahresstart eine Podcast-Serie über «Frauen im Bauhaus». In der aktuellen Folge geht es um Margarete Schütte-Lihotzky und ihre Frankfurter Küche.

– Toyota will in Japan eine kleine Stadt der Zukunft bauen, um Technologien wie das autonome Fahren verstärkt in realen Umgebungen zu testen. Als Planer hat das Unternehmen den dänischen Architekten Bjarke Ingels engagiert, meldet der «Spiegel».

– Roger Federer befindet sich momentan mitten in den Vorbereitungen für das Australian Open. In Vorbereitung ist indes auch Federers 70-Millionen-Villa am Zürichsee, informiert das «Tagblatt».
 

 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen