Der Kanton Waadt wächst

Die Bevölkerung in der Region zwischen den Kantonen Waadt und Freiburg ist in den letzten fünf Jahren zwischen 10 und 13 Prozent gewachsen. Entsprechend schiessen neue Wohnquartiere wie Pilze aus dem Boden, berichtet «24heures». Allein in Payerne (VD) und Estavayer-le-Lac (FR) sind zwei Grossprojekte mit tausend Wohnungen in 65 Gebäuden auf 14 Hektaren geplant.

Die Bevölkerung in der Region zwischen den Kantonen Waadt und Freiburg ist in den letzten fünf Jahren zwischen 10 und 13 Prozent gewachsen. Entsprechend schiessen neue Wohnquartiere wie Pilze aus dem Boden, berichtet «24heures». Allein in Payerne (VD) und Estavayer-le-Lac (FR) sind zwei Grossprojekte mit tausend Wohnungen in 65 Gebäuden auf 14 Hektaren geplant. Mit der Grösse der Projekte wachse aber auch jene der involvierten Bau- und Immobilienunternehmen, meint «24heures».

Weitere Meldungen:


– Die Gegner des Stadion Zürich werfen dem Stadtrat vor, er lüge: Ein Nein zum Stadion bedeute nicht das Aus für die Wohnungen. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– «Das Designbett ist eine Rüebliraffel»: Der «Tages-Anzeiger» hat die Ausstellung der palästinensisch-britischen Künstlerin Mona Hatoum im Kunstmuseum St. Gallen besucht.

– «Wiederbelebter Barock»: Die «NZZ» gewährt einen Einblick in die Restaurierungsarbeiten im Zürcher Palais Rechberg.

– «Wohnen in der niedrigen Stube»: Der Europäische Tag des Denkmals gewährt Einblick in zwei kleine Häuser an der Basler Rheingasse. Die «Basler Zeitung» berichtet.

– Am 22. September stimmt die Stadt Bern über die Vorlage «Zone für Wohnexperimente» ab. Stadträtin Stéphanie Penher und FDP-Fraktionschef Bernhard Eicher nehmen im «Bund» Stellung.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen