Der Häuserbrei wuchert übers Land, quer über Wiesen und Täler. Fotos: skyscrapercity.com

«Der Föderalismus hat in der Raumplanung versagt»

Der «Tages-Anzeiger» beschliesst seine Serie «Verbaute Schweiz» mit einem pointierten Kommentar zur Zersiedelung.

«Der Föderalismus hat in der Raumplanung versagt. Der Bund muss Kantone und Gemeinden an die Zügel nehmen und griffigere Richtpläne durchsetzen», schreibt Beat Bühlmann. Um dem «blubbernden Siedlungsbrei» endlich Einhalt zu gebieten, stellt er drei Forderungen in den Rraum: Bauzonen redimensionieren, Mehrwert abschöpfen und Bundskompetenzen stärken. «Der Ständerat hat bei der Teilrevision des Raumplanungsgesetzes die Weichen richtig gestellt», so Bühlmann. Der Rat will für klarere Kriterien erlassen und insbesondere eine Mehrwertabgabe einführen. Bühlmann befürchtet aber, dass die Nationalratskommission alles wieder verwässern könnte. «Das wäre ein Eigentor», meint er, denn es würde der populären Landschaftsschutzinitiative, über die nächstes Jahr abgestimmt wird, weiteren Auftrieb geben.

Weitere Meldungen:


– Der «Tages-Anzeiger» berichtet über die Modewoche «Young at Art» im Zürcher Seefeld. «Heute startet der Event mit einer Fashion Show, die Mode, Fetisch und Liebe verknüpft.»

– Die Gemeinde Zumikon möchte mittels Direktzahlungen die Zahl der mittelständischen Familien vergrössern, meldet die «NZZ». «Der radikale Ansatz rückt die Verdrängung des Mittelstandes am Zürichsee in den Fokus – und ist erstaunlich unbestritten.»

– Das Design-Museum der Mailänder Triennale widmet dem italienischen Design eine Ausstellungsserie. «Alberto Alessi beleuchtet Italiens Design unter den Aspekten der Produktion und des Ideenreichtums», schreibt die «NZZ».

– Auf dem EuroAirport bei Basel wird das alte Flughafengebäude aus den 70er Jahren modernisiert. 40 Prozent der Arbeiten sind abgeschlossen, meldet die «Basler Zeitung».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen