Der Messeplatz mit dem Lichthof, noch ohne Tramhäuschen. Fotos: zVg

Das Tramhäuschen von Herzog & de Meuron

Genau unter dem Lichthof des neuen Basler Messezentrums steht ein Tramhäuschen der Basler Verkehrsbetriebe.

Der Lichthof ist laut «Basler Zeitung» das «Highlight» des neuen Basler Messezentrums von Herzog & de Meuron. Genau unter der rund 30 Meter breiten Öffnung im Dach steht jedoch ein Tramhäuschen  der Basler Verkehrsbetriebe (BVB). «Die Sitze fehlen zwar noch», schreibt die «Basler Zeitung», «aber das Dach steht bereits.» «Wir können unsere Kunden nicht im Regen stehen lassen» erklärt eine Sprecherin der BVB. «Warum mussten die Sitzgelegenheiten ausgerechnet unter dem Loch platziert werden?» fragt wiederum die «Basler Zeitung». Links und rechts der Öffnung wäre genügend Platz und die Haltstelle vom Messeneubau gedeckt. «Für das Gesamtkonzept ist dies ein bisschen schade» wird Jacques Herzog zitiert. Die «BaZ» schliesst: «Da Kanton und BVB hart blieben, nahm das Architekturbüro die Planung des Tramhäuschens wenigstens gleich selbst in die Hand.»

Weitere Meldungen:

– Für sein 150-Jahre-Jubiläum im Jahr 2016 baut sich Nestlé in Vevey ein neues Zentrum, das die Firmengeschichte spielerisch präsentieren will. «24heures» berichtet.

– «Eine Zersiedlungsproblematik geht man so nicht wirklich an», sagt der Walliser CVP-Staatsrat Jean-Michel China im Interview mit der «Südostschweiz» zum Raumplanungsgesetz.

– «Unser Boden wird in rasendem Tempo börsenkotiert». Diverse Politiker schmieden bereits Pläne für das frei werdende Industrieareal in Oerlikon. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– Die Architekten Tiziana Montemurro und Cristiano Aguiar sollen die neue Raiffeisen-Filiale in Stabio (TI) bauen. Die Bank hat das Baugesuch eingereicht. «La Regione» berichtet.

– Das Schilthorn plant eine neue  Aussichtsplattform: «Piz Gloria View» soll einen besseren Blick auf Eiger, Mönch und Jungfrau bieten. Der «Bund» berichtet.

close

Kommentare

Carl 12.02.2013 13:55
Darf ich mal fragen, weshalb keine einzige Schweizer Zeitung mit Ausnahme der Baz es geschafft hat, über die Fertigstellung des Messeneubaus zu berichten? Beim Staatsfernsehen mit seinem Turicozentrismus ist das ja noch verzeihbar, aber das Hochparterre?!
Urs Honegger, Redaktion Hochparterre 12.02.2013 14:17
Heute ist der offizielle Medientermin in Basel. Ich gehe davon aus, dass verschiedene Zeitungen berichten werden. Werner Huber wird spätestens morgen auf hochparterre.ch Bilder zeigen. Der Relevanz des Baus entsprechend wird sich dann auch die Aprilausgabe von Hochparterre der Messe annehmen.
Liatowitsch Sylvia R. 12.02.2013 15:43
Ausserhalb von Basel City spielen die bedeutendsten Basler - und Architektur - Ereignisse der Zeit keine wesentliche Rolle mehr! Diese Superlative stressen bloss!
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen