Altholz ist ein gefragter Werkstoff bei Designern und Architekten. Das Magazin der «Süddeutschen Zeitung» begleitet einen Händler.

«Das Geschäft mit dem Altholz»

Altholz ist ein gefragter Werkstoff bei Designern und Architekten. Das «SZ Magazin» begleitet einen Händler. Ausserdem: 3-D-Visualisierungen als Kampfansage und Auszeichnung für Mr. Comic.

Holzhändler Florian Eckart gewinnt seinen Rohstoff nicht aus Wäldern, sondern aus alten Scheunen, Höfen und Häusern. Als Angestellter eines Schreiners hat Eckart beobachtet, wie vor einigen Jahren der Trend zum Vintage-Holz aufkam. Jeder Balken ist ein Unikat: »Das mögen die Hipster in den Städten«, sagt Eckart in der Reportage. Je nach Zustand und Baumart kostet Vintage-Holz mindestens das Doppelte von neuwertigem Bauholz. Das «Süddeutsche Zeitung Magazin» begleitet ihn und spricht mit kritischen Architekten.

Weitere Meldungen:

– David Basler, der Verleger von Edition Moderne, wird von der Stadt Zürich für seine kulturellen Verdienste geehrt – und hört auf, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– Gegner der A1-Zubringer bei Goldach wollen mit 3-D-Visualisierungen die Bevölkerung aufrütteln und die massiven Eingriffe aufzeigen. Das «Tagblatt» informiert.

– Das Ja zur Brambrüesch-Direktverbindung eröffnet der Stadt Chur nun neue Möglichkeiten zur Nutzung des Stadthallenareals, berichtet die «Südostschweiz».

– Moderne Gebäude sollen den Bedarf an bezahlbarem Wohnraum decken, gleichzeitig aber auch umweltfreundlich und nachhaltig sein. «Wie sieht die Architektur der Zukunft aus?», fragt der «Spiegel».

 

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen