Roger Dieners Vorprojekt für das Welti-Furrer-Areal. Fotos: Visualisierung

Büros statt Lastwagen

Zwischen Prime und Mobimo Tower in Zürich-West sollen nach Plänen von Roger Diener neue Büros entstehen, berichtet die «NZZ».

Welti-Furrer plant auf dem eigenen Areal eine Fläche von der Grösse des Prime Towers, ihren Betrieb verlagert die Firma grösstenteils nach Dielsdorf. Das Transportunternehmen will über 100 Millionen Franken in drei 25 Meter hohe, pilzförmige Bürogebäude mit Läden in den Erdgeschossen investieren. Bis heute hat der Architekt allerdings erst ein Vorprojekt erarbeitet.

Weitere Meldungen:


– Das Atelier Oï erhält heute den Berner Designpreis in der Höhe von 15 000 Franken, berichtet «Der Bund».

– Eine neue Altstadt auf dem Kasernenareal: der «Tages-Anzeiger» berichtet über Hochparterres Städtebaustammtisch im Architekturforum Zürich.

– Das sanierte Hallenbad City in Zürich soll nach etwas mehr als zweieinhalb Jahren Bauzeit im Dezember endlich wieder geöffnet werden, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– Aargauer planen das neue Zürcher Fussballstadion, berichtet die «NZZ». Das Badener Büro Burkard Meyer Architekten hat den Wettbewerb für sich entschieden, die Ergebnisse sollen am 24. Oktober präsentiert werden.

– Die Designerin als Unternehmerin: Corinne Grüter hat sich mit dem Geschäft «Set & Sekt» in der Basler Modeszene etabliert, berichtet die «BaZ».

– Wachstum dank LED: Die Berner Firma «Asetronics» setzt auf energiesparende Leuchten, berichtet «Der Bund».

– Die Ausstellung «Nouvelles boîtes!» im Kunstmuseum Luzern inszeniert gewitzt die verschachtelte KKL-Architektur, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– «Das echte Nagelhaus» im «Tages-Anzeiger»: ein Altbau an der Turbinenstrasse blockiert die geplante Zufahrt zum Maag-Areal in Zürich-West.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen