Büromarkt im Sinkflug

Noch nie wuchsen die Büroflächen in der Schweiz so stark wie 2014. Laut Marktbericht der CSL Immobilien sanken die Mieten zwar nur minim, dennoch dürfte der freigegebene Frankenkurs die Hoffnung auf eine Markterholung dämpfen.


Laut dem Büromarktbericht der CSL Immobilien haben die Büroflächen in der Schweiz 2014 stark zugenommen, vor allem in den Agglomerationsgemeinden. In den 20 grössten stieg die Fläche um 641'000 Quadratmeter auf insgesamt 2'249'000 Quadratmeter. Weil viele Neubauten und fertiggestellte Sanierungsobjekte auf den Markt kamen, während die Nachfrage verhalten bliebt, wurde die Rekord-Angebotsquote von 5,7 Prozent erreicht. Wie die ‹Basler Zeitung› berichtet, sank die Durchschnittsmiete nur minim. Allerdings prognostiziert die CSL Immobilien, dass die Freigabe des Frankenkurses die Hoffnung auf eine Markterholung dämpfen dürfte.

Weitere Meldungen:


– Als «funktionaler Glasturm» und «expressionistische Filmkulissen» bezeichnet die ‹NZZ› das neue Doppelhochhaus der Europäischen Zentralbank von Coop Himmelb(l)au in Frankfurt am Main. Bis März werden sich die Mitarbeiter nun «zwischen spitzen Winkeln einleben».

– Die Initiative «Wohnen für alle!» der SP Baselland kommt zustande. Der Erfolg der Unterschriftensammlung zeige, «dass der Mieterschaft das Thema Wohnen auf den Nägeln brennt», zitiert die ‹Basler Zeitung› aus der Medienmitteilung.

– Nachdem Reklametafeln in Zürich bislang ohne Bewilligung aufgestellt wurden, soll «das reglementarische Auge der Stadtverwaltung» für Ordnung sorgen. Die ‹NZZ› spricht von «einschneidenden Folgen für Ladenbesitzer in Seitengassen».

– Die Berner Stadtexekutive stoppt das Projekt für ein kostenloses öffentliches WLAn-Netz. BDP und CVP bezeichnen den mit hohen Betriebskosten begründeten Entscheid in ‹Der Bund› als «lächerlich» und verweisen auf den touristischen Mehrwert.

– Die Zollstrasse nördlich des Zürcher Hauptbahnhofs nimmt Gestalt an. «Die kleine Schwester der Europaallee» titelt die ‹NZZ›, «Die Europaallee erhält Konkurrenz», titelt der ‹Tages-Anzeiger›. Die Genfer Architekten Made In planen einen Gewerbebau, die Zürcher Esch Sintzel rund 130 Mietwohnungen. Ein Wettbewerb der Genossenschaft Kalkbreite läuft derzeit.

«Die kleine Europaallee»: Andres Herzog hat für Hochparterre die Ausstellung in der Ambossrampe Zürich besucht. Sie ist bis Ende Woche täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen