Letzigrundstadion in Zürich von Bétrix & Consolascio Architekten (Steffen Grocholl via Wikimedia Commons) Fotos: wikipedia.org

«Bitte sofort sprengen!»

«Die Weltwoche» wettert gegen hochgelobte Architektur, die nicht überzeugt. Sie gibt zehn Bauten zur Sprengung frei, die alltagsuntauglich, unpassend oder «schlicht hässlich sind».

«Die Weltwoche» wettert in der heutigen Ausgabe gegen hochgelobte Architektur, die nicht überzeugt. Die Zeitschrift gibt zehn Bauten zur Sprengung frei, die alltagsuntauglich, unpassend oder «schlicht hässlich sind». Auf der Liste findet sich etwa das Letzigrundstadion von Bétrix & Consolascio, in dem «die mangelhafte Akustik und die Distanz zum Spielfeld ein stimmungsvolles Ambiente verhindern». Ebenfalls abreissen will die «Weltwoche» Norman Fosters Chesa Futura in St. Moritz («Hauptsache, rund, Hauptsache, lustig»), die neue Monte Rosa Hütte («Schaltzentrale eines James-Bond-Bösewichts» statt «heimelige Berghütte») oder eine Villa von Hans Kollhoff in Küsnacht («Las-Vega-Architektur»). Die Liste beschränkt sich auf bekannte Architekturen, anonyme Eigentumsblöcke oder trostlose Einfamilienhausquartiere sind der «Weltwoche» kein Dorn im Auge.

Weitere Meldungen:


– Die «NZZ» widmet sich heute dem Thema Wohnen im Alter und stellt zwei Altersresidenzen der Architekten Roland Frei und Lisa Ehrensperger vor.

– Die Losinger Marazzi AGNoch plant neben dem Mobimo-Tower in Zürich West ein weiteres Hochhaus. Der Spatenstich für das 77 Meter hohe Gebäude ist für nächsten Frühling geplant, berichtet der «Tages-Anzeiger».

– Die Sozialwerke Pfarrer Sieber planen in Zürich-Affoltern eine Wohnsiedlung für 50 Randständige. Die Anwohner fühlen sich überrumpelt, schreibt der «Tages-Anzeiger».

– Der Erfinder des Plattencovers ist tot, meldet der «Tages-Anzeiger». Der US-Grafikdesigner Alex Steinweiss, der seit 1939 für Columbia Records arbeitete, verstarb im Alter von 94 Jahren.

– Die Sanitätspolizei Bern zieht ab 2013 in einen neuen Holzbau an der Murtenstrasse. Der «Bund» zeigt den Entwurf des Zürcher Büros Müller und Truninger.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen