Auf dem Labitzke-Areal in Zürich Altstetten entstehen 281 Wohnungen. Fotos: PD

Baustart auf dem Labitzke-Areal

Mobimo kann auf dem Labitzke-Areal in Zürich definitiv bauen, meldet die «NZZ». Gegen das Projekt gingen keine Rekurse ein, die Baubewilligung ist damit rechtskräftig.

Mobimo kann auf dem Labitzke-Areal in Zürich definitiv bauen, meldet die «NZZ». Gegen das Projekt gingen keine Rekurse ein, die Baubewilligung ist damit rechtskräftig. Das Immobilienunternehmen will nun das Baugespann abbrechen und die letzten noch bestehenden Gebäude auf dem Areal zurückbauen. «Wir rechnen damit, dass wir im Frühsommer die Altlastsanierung des Bodens und den Aushub vorbereiten können», sagt Sprecherin Christine Hug gegenüber der «NZZ». 2018 sollen die 281 Wohnungen bezugsbereit sein. Mobimo hatte das Baugesuch letzten Juni eingereicht, musste aber acht Monate auf die definitive Zusage warten. Im August räumte die Polizei das Areal, das während drei Jahren besetzt war.

Weitere Meldungen:


– Der Flughafen in Samedan soll umzäunt werden. Dagegen wehren sich Landschaftsschützer, schreibt die «Südostschweiz».

– Jährlich fliessen 6.8 Milliarden Franken oder 10 Prozent des Bundeshaushalts im Rahmen der Transferleistungen in ländliche Gebiete. Das weiss die «NZZ» aus einem Bericht des Bundesamtes für Raumentwicklung.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen