Baustelle des Luxushotels Chedi Ende 2011. (Foto ASA) Fotos: ASA

Baubewilligung in Andermatt

Noch immer ist unklar, was die Zweitwohnungsinitiative für das Sawiris-Ferienresort bedeutet. Trotzdem hat Andermatt nun die Baubewilligung für die ersten vier Häuser erteilt – entgegen früheren Aussagen des Gemeindepräsidenten, berichtet die «NLZ».

Noch immer ist unklar, was die Zweitwohnungsinitiative für das Sawiris-Ferienresort in Andermatt bedeutet. Trotzdem hat Andermatt nun die Baubewilligung für die ersten vier Häuser erteilt – entgegen früheren Aussagen des Gemeindepräsidenten, berichtet die «Neue Luzerner Zeitung». Dies bestätigte Kommissionspräsident Gerhard Regli gegenüber der Sendung «Schweiz Aktuell». Andermatt Swiss Alps, die Tochterfirma von Sawiris’ Immobilienentwickler Orascom, hat der Gemeinde Andermatt schriftlich garantiert, dass die Ferienwohnungen in diesen Häusern vermietet werden. Neben der Baubewilligung für die vier Appartement-Häuser hat Samih Sawiris die Baubewilligung für eine einzige Villa und rund 90 Wohnungen bei der Gemeinde eingereicht. Der Bau des Ferienresorts umfasst 500 Ferienwohnungen, 25 Villen und 6 Hotels.

Weitere Meldungen:


– «Ist es bezeichnend für Zürich, dass von den vielen planerischen Visionen einer Stadt am See einzig ein unterirdisches Parkhaus geblieben ist», fragt die «NZZ». Viele Zürcher Visionen einer Stadt direkt am See sind gescheitert – manche glorios.

Die Pläne für das grösste Schweizer Solarkraftwerk in Inwil sind umstritten. Sogar der Solarverband ist skeptisch, berichtet die «NLZ».

– Anfang 2013, vier Jahre nach Beginn der Bauarbeiten, soll die KVA Forsthaus ihren regulären Betrieb aufnehmen. «Abfallverbrennung wird zur Nebensache», schreibt «Der Bund».

Das Baurekursgericht ist der Auffassung, dass die Stadt Zürich in Altstetten den geplanten Strichplatz einrichten kann. Doch die Anrainer lassen nicht locker, schreibt der «Tages-Anzeiger».

Bis Ende 2014 will die Stadt Zürich 25 Velorouten auf 100 Kilometern Länge sicherer machen, schreibt die «NZZ». Bauliche Massnahmen, um Lücken im Radwegnetz zu schliessen, folgen bis Ende Jahr mit dem Masterplan Velo.


– Das Londoner Kulturzentrum Barbican zeigt die erste umfassende Bauhaus-Ausstellung in Grossbritanien seit 1968, schreibt der «Tages-Anzeiger».


– Schaffhausen stimmt am 17. Juni über ein Sück Rheinufer-Neugestaltung ab. Dabei geht es um wenig Geld, doch um einen wichtigen Schritt punkto Stadtentwicklung, schreibt die «NZZ».

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen