Architram baut das neue Schulhaus in Nyon-Marens

Architram baut in Nyon

Das Architekturbüro Architram hat den Wettbewerb für die Erweiterung des Schulhauses in Nyon-Marens (VD) gewonnen.

Das Architekturbüro Architram hat den Wettbewerb für die Erweiterung und Renovation des Schulhauses in Nyon-Marens (VD) gewonnen. «24heures» zeigt das Projekt. Geplant sind ein neues Schulgebäude für 24 Klassen sowie die Renovation des alten Schulhauses, einer Turnhalle und des Theaters. Die Bauarbeiten für das Schuljahr 2016/2017 beendet sein.

Weitere Meldungen:


– Vor 500 Jahren starb der grosse Renaissancearchitekt Donato Bramante. Sein Tempietto in Rom gilt als ein absolutes Meisterwerk der Renaissance, schreibt die «NZZ».

– «Frustrierende Richtplan-Debatte für Rot-Grün im Zürcher Kantonsrat» titelt der «Tages-Anzeiger». Streichungsanträge beim Siedlungsgebiet hätten kaum Chancen.

– Zwei Zürcher zeigen Fotos der hässlichsten Sitzpolster aus Tram und Zug. Ihre These: Hinter den unästhetischen Designs steckt Kalkül. Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

– Für das zweite Projekte für eine städtische Wohnsiedlung in Zürich-Leutschenbach ist jetzt der Wettbewerb im einstufigen, anonymen Verfahren ausgeschrieben. Der «Tages-Anzeiger» informiert.

– Versetzung der Taxistände, ein neuer Eingang für die M3 und ein neuer Parkplatz: «24heures» erklärt, wie der Lausanner Bahnhofsplatz umgestaltet wird.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen