Shigeru Ban hat für Swatch einen Neubau realisiert.

«Als wir mit weniger Technik bauten, war die Qualität höher»

Shigeru Ban hat für Swatch einen Neubau realisiert. Im «Tages-Anzeiger» spricht er darüber mit Hochparterre Redaktor Andres Herzog.

Vergangene Woche wurde der neue Hauptsitz der Uhrenmarke Swatch in Biel eingeweiht. Shigeru Ban hat einen komplexen Holzbau entworfen, der sich wie eine Schlange über das Areal streckt. Mit Hochparterre Redaktor Andres Herzog spricht der Architekt im «Tages-Anzeiger» über das Projekt. Die organische Form passe zur wandlungsfähigen Swatch, sagt Ban. Eine solche Holzkonstruktion wäre in Japan nicht möglich, hier hat er mit der Holzbaufirma Blumer Lehmann zusammengearbeitet. Entworfen habe er alles von Hand: «Der technologische Fortschritt verbessert die Architektur nicht. Als wir vor vielen Hundert Jahren mit weniger Technik bauten, war die Qualität der Architektur höher», sagt Ban im Interview.

Weitere Meldungen:

– In Rotkreuz liegt aktuell ein Baugesuch für zwei Gebäude auf dem Suurstoffi-Areal auf, meldet die «LZ».

– Das Landesmuseum Zürich inszeniert die Schweizer Beteiligung am Baumwollhandel mit den «Indiennes». Der «Tages-Anzeiger» berichtet.

«Der Bund» zeigt in einer Bildergalerie zehn Schweizer Museen und widmet sich ihrer Architektur.

– Viele Städte sind von Männern für ihre Bedürfnisse gebaut, schieb die «Zeit» vergangene Woche. Pech für alle mit Kinderwagen, Einkaufstaschen oder Rollstuhl.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen