Der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner tritt nach sechs Jahren im städtischen Hochbauamt zurück.

St.Galler Stadtbaumeister tritt zurück

Der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner tritt nach sechs Jahren im städtischen Hochbauamt zurück. In seiner Amtszeit konnte die Stadt dank ihrer Wettbewerbskultur Lob sammeln.

«Es ist ein persönlicher Entscheid ein Büro zu eröffnen, in dem ich mich mit «Raum und Möglichkeit» im engeren und weiteren Sinne auseinandersetzen will», so der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner zu seinem Rücktritt vom Amt. Mit all den früheren Erfahrungen als entwerfender Architekt und seinen aktuellen Erfahrungen als Organisator und Leiter des Hochbaumtes möchte er nochmals neu starten. Hansueli Rechsteiner ist nicht nur Architekt, sondern auch Naturwissenschafter. In seiner jetzigen Funktion als Stadtbaumeister habe ihn dieser naturwissenschaftlich analytische Bereich häufig mehr beschäftigt als die Architektur im konkreten Sinn. Jetzt locke ein neues Feld und das möchte er nicht erst im Pensionsalter bearbeiten, sondern jetzt, mit 52, nochmals neu starten. Wie sein künftiges Büro dann funktionieren werde, wisse er aber noch nicht. Diese ganz persönliche «biografische» Bilanz und «die Lust sich selber nochmals zu entwerfen» seien die Gründe, betont Rechsteiner. In den sechs Jahren unter Hansueli Rechsteiners Leitung wurden im städtischen Hochbauamt viele Projekte abgeschlossen und neue aufgegleist. So «rettete» er den Garten des Naturmuseums der wegen der darunterliegenden Autobahn plötzlich in Frage gestellt war. Abgeschlossen wurden verschiedene Schulhaussanierungen und -erweiterungen und mehrere Wettbewerbe wurden neu lanciert. In Architektenkreisen hat die Stadt St.Gallen dank ihrer Wettbewerbskultur Lob sammeln können. Dazu gehören die Verfahren für das Hallenbad Blumenwies, das Betriebsgebäude der Technischen Betriebe, die Schulanlage Hebel, verschiedene Bauten für die familienergänzende Betreuung und das künftige Betriebsgebäude der Feuerwehr. Auch bei kleineren Aufgaben hält das städtische Hochbauamt die Baukultur hoch, etwa bei der Sanierung des alten Fussballstadions Espenmoos, der Sanierung des Frauenbads Dreilinden oder ...
St.Galler Stadtbaumeister tritt zurück

Der St.Galler Stadtbaumeister Hansueli Rechsteiner tritt nach sechs Jahren im städtischen Hochbauamt zurück. In seiner Amtszeit konnte die Stadt dank ihrer Wettbewerbskultur Lob sammeln.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?