Anzeige

Nachrichten durchsuchen

Architektur

Vorbildlich am Berg

weiterlesen

Architektur

Ewige Berge, neues Glück

weiterlesen

Design

Evolution statt Revolution

weiterlesen

Design

Feine Linien gewinnen

weiterlesen

Architektur

Zumthor hören

weiterlesen

Anzeige

hochparterre. wettbewerbe

Publikationen

Arkadien!

Ein Dialog mit Musik, 24. November

Veranstaltungen

Anzeige

Nachrichten

Planung & Städtebau

Gelb gestrichen und mit Flaggen versehen: Polens erstes Baugespann vor dem Kulturpalast in Warschau.
Gelb gestrichen und mit Flaggen versehen: Polens erstes Baugespann vor dem Kulturpalast in Warschau.

Planung & Städtebau

WWB9 (2): Das erste Baugespann in Polen

Text: Werner Huber / 11.10.2017 16:44

Foto: Werner Huber

Im Rahmen der neunten Ausgabe des Festivals «Warszawa w budowie» («Warschau im Bau» / WWB9) wurde auf dem riesigen Plac Defilad vor dem Kulturpalast das erste Baugespann Polens aufgestellt. Anders als in der Schweiz, wo die Visiere die Konturen eines künftigen Gebäudes nachzeichnen, markiert das Baugespann in Warschau einen geplanten Platzraum. Dieser soll entstehen, wenn auf dem Areal dereinst das Museum für Moderne Kunst, ein Theater und weitere Bauten realisiert werden. Weil Baugespanne in Polen unbekannt sind, gibt es auch kein Wort dafür. Also nannten es die Veranstalter einfach «Baugespann».

Die Umrisse des geplanten Platzes gehen auf den Bebauungsplan zurück, den der damalige Stadtarchitekt Michał Borowski um 2005 ausarbeitete. Nach dem Antritt der neuen Stadtregierung wurde der Plan zwar ausser Kraft gesetzt und 2010 durch einen neuen ersetzt, doch der zentrale Platz blieb in seinen Dimensionen erhalten. Denn darauf war damals bereits das Museum für Moderne Kunst geplant.

2007 hatte Christian Kerez den Wettbewerb für den Museumsneubau gewonnen. Begleitet von wüsten Nebengeräuschen stoppte die Stadtverwaltung fünf Jahre später das Projekt. Nach einem neuen, etwas eigenwilligen Auswahlverfahren wurde 2015 das neue Projekt des Amerikaners Thomas Phifer vorgestellt: eine weisse Box für das Museum und eine schwarze für das Theater TR Warszawa (das beim ursprünglichen Wettbewerb noch gar nicht Teil des Programms war). Im Prinzip sind die Pläne nun baureif. Angesichts der komplizierten politischen Konstellation in Polen aber auch in der Hauptstadt ist es jedoch aller offiziellen Beteuerungen zum Trotz nicht klar, wann mit dem Bau begonnen wird.

«Plac Defilad: Ein Schritt nach vorn» heisst das Thema von WWB9, das sich in vielfältiger Weise der Rolle von Plätzen in Städten, insbesondere in Warschau, widmet. Hochparterre ist Medienpartner von WWB9. Die Veranstaltung dauert noch bis am 26. November.

WWB9 (1): Plac Defilad – Ein Schritt vorwärts

RSS-Feed Artikel drucken

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben
   

Name*

 

E-Mail* (wird nicht angezeigt)

 

URL*

 

Kommentar*

 
  Bitte geben Sie das unten angezeigte Wort ein:


(Ich kann das Wort nicht lesen)

 
https://www.hochparterre.ch/nachrichten/planung-staedtebau/blog/post/detail/wwb9-2-das-erste-baugespann-in-polen/1507725865/?L=0&cHash=a19af42e1eba3264608b2d243c19483e