Wissen fürs Wohnen

Die SP des Kantons Zürich streitet für eine gerechte Boden- und Wohnpolitik. Für alle, nicht nur für Besitzende. Das politische Engagement braucht als Betriebsstoff Wissen. Das wird an der Tagung «Planen bauen wohnen – nachhaltig-zukunftsorientiert-visionär» am Samstag, 6. Dezember in der «Giesserei Winterthur» versammelt.

Die SP des Kantons Zürich streitet für eine gerechte Boden- und Wohnpolitik. Für alle, nicht nur für Besitzende. Das politische Engagement braucht als Betriebsstoff Wissen. Das wird an der Tagung «Planen bauen wohnen – nachhaltig-zukunftsorientiert-visionär» versammelt. Sie findet am Samstag, 6. Dezember in der «Giesserei Winterthur» statt. Im Referatereigen geben sich Hans. E. Widmer, bolo’bolo; Christian Schmid, Stadtforscher; Ricarda Pätzold, Stadtforscherin; Marie Glaser, Co-Leiterin des Wohnforums der ETH; und Bastiaan Frich, urbaner Gärtner, die Hand. Am Nachmittag entwerfen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops Zukünfte und eine Podiumsrunde mit Schwergewichten aus der Mieter-, Immobilien- und Politikszene fasst zusammen, was die Partei nun zu tun hat. Durch den Tag führt Köbi Gantenbein, Hochparterres Chefredaktor.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen