Im September geht es bei den Werkstattgesprächen um das Workshopverfahren.

Werkstatt Langenthal

Wakkerpreisträger Langenthal lädt noch bis Dezember zu Werkstattgesprächen über Bauprojekte und Städtebau. Im September geht es um das Workshopverfahren.

Der Schweizer Heimatschutz hat die Stadt Langenthal mit dem Wakkerpreis 2019 für seinen Umgang mit der Bautradition ausgezeichnet. Im Juni wurde gefeiert – nun im Herbst, wird diskutiert. Das Stadtbauamt und das Architekturforum Langenthal laden monatlich zu einem Werkstattgespräch über Stadtentwicklung und Bauprojekte ein. Am 12. September 2019 geht es um jenes Planungsverfahren, das der Heimatschutz in seiner Preisvergabe so lobend erwähnte. Dort, wo Wettbewerbe zu aufwändig sind, erarbeiten Fachleute des Städtebaus und der Denkmalpflege in einem Workshop gemeinsam mit den Architekten Lösungen zur baulichen Verdichtung. Wie dieses Workshopverfahren genau aussieht, erzählen am Veranstaltungsabend Christian Meyer, Tom Rickli, Fritz Schär und Dominique Plüss.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen