Wer will was?

Die Stadt will und braucht ein neues Kongresszentrum. Dieser Satz steht ganz am Anfang der Medienmitteilung des Stadtrates, mit welcher er seinen Standortentscheid der Bevölkerung mitteilt. Nach dem Volks-Nein zum Moneobau am See vom Juni 2008, setzt nun der Stadtrat also auf das Geroldareal beim Bahnhof Hardbrücke. Doch wollen die StadtzürcherInnen überhaupt ein Kongresszentrum? Ein Kommentar von Karin Rykart, Gemeinderätin und Vizepräsidentin der Grünen Partei.

Die Stadt will und braucht ein neues Kongresszentrum. Dieser Satz steht ganz am Anfang der Medienmitteilung des Stadtrates, mit welcher er seinen Standortentscheid der Bevölkerung mitteilt. Nach dem Volks-Nein zum Moneobau am See vom Juni 2008, setzt nun der Stadtrat also auf das Geroldareal beim Bahnhof Hardbrücke. Im schönsten Marketingdeutsch wird der Standort angepriesen: Hier im aufstrebenden Zürich-West, welches als lebendiges Wohn-, Arbeits- und Ausgangsquartier unbestritten eine Attraktion der Stadt ist und zudem mit den Viaduktbögen ein ganz spezieller Flanierweg für die Gäste aus aller Welt bietet, soll das Kongresszentrum zu stehen kommen.Auf dem Geroldareal hat es genug Platz für ein Kongresszentrum und mehr. Der Quartierbevölkerung des angesagtesten Quartiers in der Stadt Zürich soll ein Echoraum gewährt werden, damit ihre Wünsche und Bedürfnisse erhört werden. Auch wurde rasch ein Vorstoss von Kathrin Wüthrich und Marcel Schönbächler nachgeschoben, welches verlangt, dass jenes A...
Wer will was?

Die Stadt will und braucht ein neues Kongresszentrum. Dieser Satz steht ganz am Anfang der Medienmitteilung des Stadtrates, mit welcher er seinen Standortentscheid der Bevölkerung mitteilt. Nach dem Volks-Nein zum Moneobau am See vom Juni 2008, setzt nun der Stadtrat also auf das Geroldareal beim Bahnhof Hardbrücke. Doch wollen die StadtzürcherInnen überhaupt ein Kongresszentrum? Ein Kommentar von Karin Rykart, Gemeinderätin und Vizepräsidentin der Grünen Partei.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch