Von Singapur aus untersucht das FCL Städte rund um den Globus.

Weiterforschen

Seit 2010 untersucht die ETH im Future Cities Laboratory in Singapur die Stadt der Zukunft. Nun wurde das Projekt für weitere fünf Jahre verlängert.

Seit 2010 untersucht die ETH im Future Cities Laboratory in Singapur zusammen mit lokalen Unis die Stadt der Zukunft. Nun wurde das Projekt für weitere fünf Jahre verlängert, berichtet die Hochschule in einer Medienmitteilung. Die nationale Forschungsstiftung des Stadtstaates hat die nötigen Mittel gesprochen, damit die Wissenschaftler aus über dreissig Ländern dran bleiben können. Die zweite Phase bringt rund hundert Architekten, Designer, Stadtplanerinnen, Ingenieure, Informatikerinnen, Umweltwissenschaftler, Psychologen und Stadthistorikerinnen zusammen. Die Forschung kreist um drei Kernthemen: die kompakte Stadt, die in die Höhe verdichtet, neue Techniken, um Planung und Verwaltung zu vereinfachen, und Megacities wie Jakarte, die sich rasant in die Breite entwickeln. Projektleiter der zweiten Phase ist Professor Stephen Cairns, der mit Kees Christiaanse und Dirk Hebel von der ETH zusammenarbeiten.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen