Wie bleiben unsere Städte lebenswert? Am 29. Oktober gibt es mögliche Antworten. Fotos: iStock

Vortrag und Diskussion: Wie bleiben unsere Städte lebenswert?

«Zukunft der Stadt: Wie bleiben unsere Städte lebenswert?» Unter diesem Titel organisiert die Paulus-Akademie eine Diskussion mit dem Berliner Architekten und Stadtplaner Robert Kaltenbrunner.

Im Rahmen ihres Veranstaltungsprogramms vom Herbst organisiert die Paulus-Akademie eine Podiumsveranstaltung mit dem Berliner Architekten und Stadtplaner Robert Kaltenbrunner.

Dazu schreibt die Paulus-Akademie: «Städte sind Laboratorien der Moderne, wo sich Ökonomie, Politik, Religion, Kultur und Wissenschaft aufeinander beziehen. Globale Entwicklungen spiegeln sich in ihnen, widersprüchliche Interessen prallen zusammen. Auf engstem Raum treffen sich Menschen und Ideen, existieren die unterschiedlichsten Lebensstile nebeneinander. Wie bringt man die Ansprüche der demokratischen Öffentlichkeit, die Forderung nach Verdichtung, die Auswirkungen digitaler Umwälzungen, die Logik des Investmentkapitals und das Verlangen nach individueller Selbstverwirklichung zusammen?»

Kommentare

Andreas Konrad 18.10.2019 12:40
Ledoux meinte einst sinngemäss : « Die Form unserer Städte formt unser Charakter » und Haussmann ergänzte : « Die Gestaltung einer eleganten , angenehmen Fassade gehört zu den vornehmsten Aufgaben der Architekten . » Besonders in der Schweiz wird der Disziplin der « Schönheit » keinerlei Wert beigemessen , sie ist dem Schweizer Architekten verdächtig , er versteht sie nicht . Im Gegenteil : Schreien uns doch vermehrt sogenannte « Arschlochfassaden » im Strassenraum an ( Minergie-Wände mit kleinen Belüftungsschlitzen für WC und Küche ) , die praktisch , aber dem öffentlichen Aufenthaltsraum den dicken Hintern zeigen . Einzelne Überbauungen sind regelrecht abgeschottete Gebiete , die mit dem Nachbarn nicht verflochten , sondern durch Sichtbetonmauern und Stachelgewächs getrennt sind . Der klassische Städtebau mit seinem strengen Korsett böte die Lösung : Die Europaallee ist ein erster Versuch , diesen auf Stadtgebiet wiederzubeleben . Es gilt , die vornehmen Aufgaben von Fassade und Block wieder in den Blickpunkt zu lenken . Die Moderne hat in Sachen Stadt kläglich versagt - es gilt , die altbewährten Rezepte wieder hervorzukramen .
Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen