Neue Stadtkante (Meili & Peter Architekten mit der Gruppe für Architektur, Vogt Landschaftsarchitekten und IBV Hüsler Verkehrsplanung, alle Zürich. Projekterklärung unterhalb des Lauftexts.)

Viel reden hinter den Gleisen

Die Stadt St. Gallen sucht mögliche Nutzungen des Areals Bahnhof Nord. Eine Testplanung klärt Bauvolumen und Freiräume, doch bleibt fraglich, ob das Projekt zu stemmen ist.

Im landesweiten Boom der Neubauten für Fachhochschulen erwarb der Kanton St. Gallen grosse Areale beim Bahnhof St. Gallen. Seit 2013 ist ein Schulneubau mit 18-stöckigem Turm von Giuliani Hönger Architekten in Betrieb (siehe Hochparterre 9/13). Was rundum gebaut werden könnte, blieb offen. Ein Projekt für ein isoliertes Bürohaus entfachte Diskussionen, die zu einer Testplanung führten siehe ‹Das partizipative Verfahren als Ausweg›, Seite 57. Diese suchte Vorschläge, die Nutzungen aufzeigen und die städtebauliche Entwicklung ausloten. Der öffentliche Raum sollte aufgewertet und das Gebiet ins Stadtgefüge eingebunden werden. Nicht nur die Fachhochschule prägt das Areal. Da stehen auch die zum Kulturort umgebaute Lokremise (siehe Hochparterre 1–2/11), das Spanische Klubhaus, ein Restaurant, sowie die leerstehende Gründerzeitvilla Wiesental. Gegen Norden begrenzt eine teils denkmalgeschützte Häuserzeile das Planungsgebiet an der Rosenbergstrasse, im Süden das Gleisfeld.In der Halbzeit der Te...
Viel reden hinter den Gleisen

Die Stadt St. Gallen sucht mögliche Nutzungen des Areals Bahnhof Nord. Eine Testplanung klärt Bauvolumen und Freiräume, doch bleibt fraglich, ob das Projekt zu stemmen ist.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch