Agenda Raum 2040: Raumplanung muss konsequent auf Netto Null Treibhausgase ausgerichtet werden.

Umnutzen statt neubauen

Agenda Raum Schweiz 2040 – damit führt Hochparterre den Diskurs für ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute: Raumplanung muss konsequent auf Netto Null Treibhausgase ausgerichtet werden.

Die Gestaltung unseres Lebensraumes wird von Mechanismen geprägt, welche die natürlichen Ressourcen zerstören und so die Lebensgrundlage kommender Generationen bedrohen. Aufgrund der kurzen Zeitspanne, die uns zum Handeln bleibt, ist ein Paradigmenwechsel nötig. Ein neues Raumkonzept Schweiz muss daher den Schutz und die Förderung der natürlichen Ressourcen ins Zentrum stellen. Treiber und Träger eines solchen Wandels sind die regionale Organisation von Leben und Produktion sowie eine Mobilität, die auf den öffentlichen- sowie den Velo- und Fussverkehr setzt.   Status quo: Klima- und Biodiversitätskrise  Das Raumkonzept Schweiz von 2012 ist ein Meilenstein der Schweizer Raumplanung. Es ist ein politisch-föderal fein austariertes Konzept mit dem Ziel, Lebensqualität und wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Weitere Anliegen, wie Siedlungsqualität und regionale Vielfalt fördern, natürliche Ressourcen schützen, Mobilität steuern, Wettbewerbsfähigkeit stärken, (nationale) Solidarität leben sind ebenfalls wichtige, breit abgestützte Anliegen.   Schauen wir uns jedoch in der Schweiz um, so scheinen diese Ansätze kaum umgesetzt zu werden, obwohl Bund und Kantone bei ihren Planungen und Gesetzen auf dieses Raumkonzept bauen müssten. Zusätzlich haben sich die Klima- und Biodiversitätskrise in den letzten Jahren unübersehbar verschärft. An deren Eindämmung müssen sich sämtliche Massnahmen messen. Wer dies als zu radikal empfindet, sei an folgende Tatsache erinnert: in den 29 Jahren seit der Klimakonferenz von Rio hat die Menschheit insgesamt mehr CO2 in die Atmosphäre freigesetzt, als in der ganzen Menschheitsgeschichte bis 1992. Und die in Paris festgehaltenen Werte prognostizieren mit jedem „verpassten“ Jahr noch steilere Absenkpfade, um die berühmten Kipppunkte bestenfalls noch abwenden zu können. Der jüngst veröffentlichte IPCC-...
Umnutzen statt neubauen

Agenda Raum Schweiz 2040 – damit führt Hochparterre den Diskurs für ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute: Raumplanung muss konsequent auf Netto Null Treibhausgase ausgerichtet werden.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?