Pendler überqueren den Bahnhofplatz St. Gallen. Fotos: Katalin Déer

St.Gallen für den «Goldenen Verkehrsknoten» nominiert

Der Bahnhofplatz St. Gallen wurde für den Mobilitätspreis «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» nominiert.

Der Mobilitätspreis «FLUX – Goldener Verkehrsknoten» zeichnet Verkehrsknoten aus, die den Fahrgästen das Reisen möglichst angenehm machen und aus betrieblicher Sicht überzeugen. Die Fachjury trifft ihre Auswahl jedes Jahr nach einem anderen Themenschwerpunkt. Dieses Jahr wird der Preis an eine Stadt verliehen, die den Verkehrsknoten ideal in den städtischen Raum eingebunden hat. Dieses Jahr wurde der Bahnhofplatz St. Gallen nominiert. St. Gallen hat den Bahnhofplatz in den letzten Jahren komplett umgebaut, saniert und 2018 neu eröffnet. Hochparterre hat das Ringen um die beste Lösung für den Platz im Themenheft «Urbane Drehscheibe» dokumentiert. Die Auslober PostAuto, der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) und der Verkehrs-Club der Schweiz (VCS) haben neben St.Gallen auch Zürich Oerlikon, Lugano und La Chaux-de-Fonds für den FLUX 2019 nominiert.

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen