Agenda Raum Schweiz 2040: Labore und Experimente in den Regionen fördern ist wichtiger als ein alles zusammenfassendes Papier schreiben. Fotos: Madlaina Janett

Spielraum Liestal und Umgebung

Agenda Raum Schweiz 2040 – Hochparterre diskutiert ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute: Labore und Experimente in den Regionen fördern ist wichtiger als ein alles zusammenfassendes Papier schreiben.

Die Abstimmung zur Revision des Raumplanungsgesetzes im März 2013 (RPG1) war ein Markstein der Diskussionen und Entwicklungen seit das Raumkonzept Schweiz veröffentlicht worden ist. Die Jahre seither sind geprägt von einer intensiven Auseinandersetzung der Regionen mit der Frage nach räumlich differenzierten Handlungsansätzen - einem der Schlüsselthemen auch aus dem Raumkonzept. «Nicht überall alles» war eines der Schlagwörter. Zumindest im Baselbiet haben die Regionen intensiv an Zukunftsbildern und Entwicklungskonzepten für ihre zukünftige Entwicklung gearbeitet und sich auch entsprechend organisiert. So hat die Region Liestal Frenkentäler Plus mit der Unterstützung des ARE und des SECO im Rahmen der Modellvorhaben zur nachhaltigen Entwicklung ein breit abgestütztes Zukunftsbild entworfen. Dies erfolgte mit einem aus der Planung entlehnten Testplanungsverfahren mit anschliessender breiter Partizipation der Leute aus der Region. Das mit einer Charta verabschiedete Zukunftsbild legt für die Region wegweisende Grundsätze fest. So werden, als Teil des Metropolitanraums Basel, die Qualitäten der Region weiterentwickelt. Unter dem Stichwort Wohnen und Leben im Grünen bleibt Landschaftsraum erhalten. Die Bauzonen werden nicht erweitert. Ein Zonenreglement steuert die Qualitäten der Innenentwicklung. Dazu werden die Dorfkerne aufgewertet und belebt. Finanzierungsmodelle werden gesucht, damit möglichst wenige Liegenschaften in den Dorfkernen ungenutzt bleiben. Das Angebot von Village Offices statt einsamem Homeoffice am Küchentisch oder im Kellerbüro stellt eine Chance für die Belebung der Ortskerne dar. Die Strassenräume und öffentliche Freiräume werden bewusst als Teil des Lebensraums in den Dörfern gestaltet. Neben dem Wohnen und Leben im Grünen steht die Landschaft des Tafel- und Faltenjuras im Zentrum. Sie ist der Naherholungsraum des Metropolitanraums Basel. ...
Spielraum Liestal und Umgebung

Agenda Raum Schweiz 2040 – Hochparterre diskutiert ein neues Raumkonzept Schweiz. Heute: Labore und Experimente in den Regionen fördern ist wichtiger als ein alles zusammenfassendes Papier schreiben.

E-Mail angeben und weiterlesen:

Dieser Beitrag ist Teil unseres Abos. Trotzdem möchten wir Ihnen Zugriff gewähren. Geben Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und wir geben Ihnen unseren Inhalt – Deal?