Regierungsrat Neuhaus stellte sich am vergangenen Freitag nach der Medienkonferenz den Demonstrierenden. Fotos: Gabriela Neuhaus

Scherbenhaufen für «Westast so besser»

Im Bieler Autobahnstreit fällt ein Vergleich des Kantons Bern zwischen seinem eigenen, offiziellen Projekt und der Alternative «Westastsobesser» eindeutig zugunsten des offiziellen Projekts aus.

Zur Erinnerung: Der Westast der A5-Umfahrung gehört zu den teuersten Autobahnprojekten der Schweiz. Nebst einem Tunnel unter der Stadt umfasst das Ausführungsprojekt zwei Anschlüsse – der eine, mitten in der Stadt beim Bahnhof, würde ein Quartier zerstören, der andere tangiert das Naherholungsgebiet Strandboden am See. In den letzten Jahren wuchs der Widerstand gegen dieses Monsterprojekt. Das Komitee «Westast so nicht!» arbeitete eine Alternative aus, eine Stadtquerung in einem durchgehenden Tunnel. Ohne die Anschlüsse könne Geld gespart, die Bauzeit verringert und die Stadtzerstörung vermieden werden, so das Komitee. In der Folge verlangte eine Motion im Grossen Rat, eingereicht von Befürwortern des offiziellen Projekts, einen Faktencheck, um Vor- und Nachteile der beiden Varianten zu vergleichen. Einseitige Wertung Im Mai 2018 legte der Berner Regierungsrat erstmals Resultate des vom kantonalen Tiefbauamts durchgeführten Faktenchecks vor: Die Vorteile des Ausführungsprojekts gegenüber dem ...
Scherbenhaufen für «Westast so besser»

Im Bieler Autobahnstreit fällt ein Vergleich des Kantons Bern zwischen seinem eigenen, offiziellen Projekt und der Alternative «Westastsobesser» eindeutig zugunsten des offiziellen Projekts aus.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch