Die ersten Apartmenthäuser in Andermatt. Fotos: Kuster Frey

Sawiris' Andermatter Finanzen

Die Nachrichtenagentur sda hat den Anleiheprospekt der Andermatt Swiss Alps AG unter die Lupe genommen. Aus den Unterlagen gehe hervor, dass der ägyptische Investor Samih Sawiris mit seinem Entwicklungsprojekt seit 2013 nur Verluste erlitten habe.

Die Nachrichtenagentur sda hat den Anleiheprospekt der Andermatt Swiss Alps AG, die das Tourismusresort in Andermatt betreibt, unter die Lupe genommen. Aus den Unterlagen gehe hervor, dass der ägyptische Investor Samih Sawiris mit seinem Entwicklungsprojekt seit 2013 nur Verluste erlitten habe. Zudem falle das Testat der Wirtschaftsprüfer in den  Jahresabschlüssen auf. «Diese machen mit einem separaten Absatz auf den Umstand aufmerksam, dass sie signifikante Zweifel an einem erfolgreichen Abschluss des Andermatt-Projekts haben. Daher wird auch grundsätzlich die langfristige Fortführung des Unternehmens in Frage gestellt. Einen solchen Vorgang gibt es laut Expertenmeinungen absolut selten in den Finanzbüchern von Firmen», schreibt der «Tages-Anzeiger». Der Firmenchef der Andermatt Swiss Alps AG, Franz-Xaver Simmen, der seit einigen Monaten die Betreibergesellschaft leitet, findet diese Ergebnisse nicht überraschend. Andermatt sei schliesslich ein Entwicklungsprojekt und dies produziere anfänglich eben Verluste, erklärt der gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Aus den Unterlagen zur Kapitalaufnahme geht auch hervor, dass das Luxushotel «The Chedi» nur mässig läuft. Die Auslastungsquote beträgt 29,5 Prozent.

close

Kommentare

Kommentar schreiben
Ich kann das Bild nicht lesen