Jakob dankt dem Bauernverbandspräsidenten Ritter für den Steilpass.

Ritters Coup und die Landschaft

Der Bauernverband hat die Revision der Landwirtschaftspolitik gebodigt. Da Landwirtschafts- immer Landschaftspolitik ist, hat das Folgen für die Abstimmungen im Juni. Da kann der Coup umgekehrt werden.

Markus Ritter, Präsident des Bauernverbandes, hat im National- und Ständerat mit einem Coup die dringend nötige, Reform der Landwirtschaft gekippt. Und da Landwirtschafts- immer Landschaftspolitik ist, haben wir nun umso mehr Anlass, seinem Coup mit unserem zu antworten: Mit einem wuchtigen Ja zu den zwei Initiativen gegen die Pestizide und für das Trinkwasser, über die wir am 13, Juni abstimmen. Mehr Steuergeld... Doch der Reihe nach: Die Generäle des Bauernverbandes haben in den letzten hundert Jahren immer wieder meisterlich für einen Teil der Ihren politisiert. So heute Markus Ritter. Er hat gegen den Bundesrat, gegen die mächtige Agrarbürokratie des Bundes, gegen Guy Parmelin, SVP-Bundesrat und Bauer, gegen die rotgrüne Linke und Mitte, gegen die Klimavernunft und gegen starke Strömungen in der Gesellschaft die Reform der Landwirtschaft beendet. Die Mehrheit des Nationalrates ist ihm gefolgt und hat wie schon der Ständerat die sanfte Reform «Agrarpolitik ab 2022», kurz Reform 22...
Ritters Coup und die Landschaft

Der Bauernverband hat die Revision der Landwirtschaftspolitik gebodigt. Da Landwirtschafts- immer Landschaftspolitik ist, hat das Folgen für die Abstimmungen im Juni. Da kann der Coup umgekehrt werden.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
Mehr erfahren

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch