Am Schlusspodium diskutierten der Soziologe Philippe Cabane, der Immobilienspezialist Yvan Schmidt, die Investorin Astrid Heymann und der Architekt Andreas Hofer (vlnr). In der Mitte: Moderator Roderick Hönig. Fotos: BWO

Rezepte für zahlbaren Wohnraum

Am 6. November debattierten und referierten Fachleute aus der ganzen Schweiz an den Grenchner Wohntagen über zahlbaren Wohnraum und wie er herzustellen wäre.

Wer in der Schweiz weniger als 50000 Franken verdient und nach einer bezahlbaren Familienwohnung sucht, hat es schwer. Gebaut wird derzeit vor allem Wohnraum im höheren Preissegment, gleichzeitig werden bezahlbare Altbauwohnungen – oft unnötig – saniert und kommen danach in deutlich höheren Preislagen wieder auf den Markt. Obwohl das Thema in der Bauwirtschaft und bei Investoren noch nicht wirklich angekommen ist, war das Interesse gross: An der vom Bundesamt für Wohnungswesen organisierten Tagung «So bleibt wohnen zahlbar – Rezepte von und für Investoren» im Parktheater Grenchen haben rund 200 Besucher, vor allem aus der Immobilienbranche, teilgenommen. Wohn- und Immobilienfachleute aus der ganzen Schweiz referierten und debattierten zum Thema Die Erkenntnis am Ende des Tages war ernüchternd: Die Rezepte sind geschrieben, aber so lange das Geld in der Schweiz so günstig zu haben ist wie derzeit und sich genug Abnehmer von teuren Wohnungen finden, fehlt der Druck für ein Umdenken. Das könnte ...
Rezepte für zahlbaren Wohnraum

Am 6. November debattierten und referierten Fachleute aus der ganzen Schweiz an den Grenchner Wohntagen über zahlbaren Wohnraum und wie er herzustellen wäre.

Dieser Inhalt steht nur Abonnentinnen zur Verfügung. Testen Sie unser Angebot einen Monat gratis und lesen Sie direkt weiter.

  • – alle Beiträge auf Hochparterre.ch
  • – Das E-Paper auf allen Geräten
  • – 20% Rabatt auf alle Bücher und Veranstaltungen

1. Monat gratis, dann CHF 14.- pro Monat (monatlich kündbar)
jetzt bestellen

Sie sind Abonnent und haben ein Login? Dann loggen Sie sich hier ein:

Sie sind Abonnent, haben aber noch kein Login? Dann registrieren Sie sich jetzt
registrieren

Alle unsere Print- und Digital-Abonnemente finden Sie im Abo-Shop:
zum Abo-Shop

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns unter 044 444 28 88 oder verlag@hochparterre.ch